Leichtathletik : Clarissa auf Rostocker Bahnen schnell unterwegs

Dynamik pur: Die Hagenowerin Clarissa Herklotz (r.) gewann in Rostock in ihrer Altersklasse den 60-m-Sprint und den Weitsprung-Wettbewerb.
Foto:
Dynamik pur: Die Hagenowerin Clarissa Herklotz (r.) gewann in Rostock in ihrer Altersklasse den 60-m-Sprint und den Weitsprung-Wettbewerb.

Hagenower Leichtathletin präsentiert sich in guter Hallenform

svz.de von
04. Dezember 2013, 07:00 Uhr

Das Joachim-Huth-Hallensportfest in Rostock hat sich schon lange einen Namen als echte Standortbestimmung für den Leichtathletiknachwuchs des Landes gemacht. Diesem Ruf wurde auch die 28. Auflage vollauf gerecht. Mit Ausnahme der Neubrandenburger Athleten gaben praktisch alle MV-Talente im Alter von 8 bis 15 Jahren in der Laufhalle ihre Visitenkarte ab. Das führte zu hervorragend besetzten Feldern. In einzelnen Altersklassen und Disziplinen gingen bis zu 50 Teilnehmer an den Start. Der Haken an dieser Großveranstaltung: Es war für die jungen Sportler alles andere als leicht, die Spannung über diesen langen Wettkampftag entsprechend hoch zu halten. So hatte sich die Delegation vom Hagenower SV um 8 Uhr morgens auf den Weg gemacht und war erst zwölf Stunden später wieder zu Hause. Neun Mädchen vertraten die gelben HSV-Farben. Angeführt von Clarissa Herklotz (W14), die aus dem vollen Training heraus einen starken Eindruck hinterließ und sowohl den 60-m-Sprint (8,17 sec.), als auch die Weitsprung-Konkurrenz (5,35 m) gewann. Ebenfalls hervorzuheben waren die fünften Plätze von Kira Schlegel (W11) und Theresa Schulz (W10) über die 50 m, wobei Kira in 7,61 sec. sogar ihre bisherige Bestzeit unterbot. Aber auch die übrigen Hagenower Starter enttäuschten angesichts des hohen Niveaus mit ihren Platzierungen im Mittelfeld nicht, zumal einige persönliche Bestleistungen heraussprangen.

Auf die etwas älteren HSV-Athleten wartet in diesem Jahr noch eine weitere Herausforderung. Sie wollen sich am 15. Dezember beim großen Hallenmeeting des Hamburger SV mit starker Konkurrenz messen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen