leichtathletik : Beim Staffelmarathon gepunktet

Staffelwechsel bei den Wittenburger Männern: Nico Wilde (l.) schickte Albrecht Gorny auf die zweite Etappe. Fotos: privat
1 von 2
Staffelwechsel bei den Wittenburger Männern: Nico Wilde (l.) schickte Albrecht Gorny auf die zweite Etappe. Fotos: privat

Laufgruppe der TSG Wittenburg trat am Neubrandenburger Reitbahnsee mit zwei Fünfer-Teams an

von
13. September 2017, 23:00 Uhr

Der als Teamwettbewerb ausgetragene Neubrandenburger Staffelmarathon hat innerhalb der Landescupserie Mecklenburg-Vorpommerns schon lange seinen festen Platz. Zur 22. Auflage zog es 47 Vereinsmannschaften aus dem ganzen Land in die Vier-Tore-Stadt. Die klassische Distanz von 42,195 Kilometern wurde in fünf unterschiedlich langen Etappen (zwischen 5,681 und 11,363 km) auf einem 1,4 km langen Rundkurs um den Reitbahnsee zurückgelegt.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen