ringen : Auf Lübtheener Matte zugepackt

Auch unter Vereinskameraden gibt’s nichts geschenkt: In einem spannenden Lübtheener Finale behielt Falk-Aske Theißen (in Blau) gegen Malte Vogel die Oberhand. Fotos: Katy Block
Auch unter Vereinskameraden gibt’s nichts geschenkt: In einem spannenden Lübtheener Finale behielt Falk-Aske Theißen (in Blau) gegen Malte Vogel die Oberhand. Fotos: Katy Block

Lindenstädter Ringerverein präsentiert sich bei traditionellem Frühjahrsturnier einmal mehr als guter Gastgeber

svz.de von
03. März 2014, 23:00 Uhr

Das Frühjahrsturnier, zu dem der Ringerverein Lübtheen auch in diesem Jahr in die heimische Hans-Oldag-Halle eingeladen hatte, war einmal mehr eine runde Sache. Für die in vier Jugend-Altersklassen ausgeschriebene Veranstaltung hatten insgesamt 125 Nachwuchssportler aus 16 Vereinen gemeldet. Die Delegation vom sächsischen Plauener RSV war bereits am Vorabend angereist, und da kurz vor dem Wiegeschluss, quasi auf den allerletzten Drücker, auch noch das angekündigte polnische Team eintraf, ging es diesmal sogar international zu. Gerungen wurde auf drei Matten im Freistil.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Dienstagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen