ringen : Achtelfinale ist noch drin

Ilja Matuhin (in Rot, hier in einem früheren Kampf) feierte in Aue einen überlegenen Vier-Punkte-Sieg.
Ilja Matuhin (in Rot, hier in einem früheren Kampf) feierte in Aue einen überlegenen Vier-Punkte-Sieg.

Lübtheener Bundesliga-Ringer wollen bester Staffelsechster werden

23-11441961_23-66107388_1416392027.JPG von
16. November 2017, 23:00 Uhr

Wenn es nach den Ringern des RV Lübtheen geht, soll der morgige Heimauftritt gegen den FC Erzgebirge Aue nicht der letzte in ihrer ersten Bundesliga-Saison gewesen sein. Die Hoffnung auf den Einzug ins Achtelfinale lebt. „Die Chancen stehen gar nicht mal so schlecht“, gibt sich Bert Compas optimistisch. „Voraussetzung ist natürlich ein Sieg“, schiebt der RVL-Vorsitzende nach.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Freitagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen