zur Navigation springen

Fussball : Zwei späte Tore sichern GSC-Sieg

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Nach 2:0 (0:0) gegen Spielvereinigung Cambs-Leezen in 2. Landespokalrunde

Zwei späte Tore in der 90. und 93. Minute sicherten dem Verbandsligisten Güstrower SC 09 am Sonnabend bei der Spielvereinigung Cambs-Leezen den Einzug in die 2. Runde des Fußball-Landespokals. Der Sieg war eine Pflichtleistung. Allerdings galt die Aufgabe als schwer. Bis auf die späten Tore lösten die Güstrower sie aber souverän.

Das Spiel machte von Beginn an gegen tief stehende Leezener der GSC . In der ersten Hälfte hatten die Gäste aus der Barlachstadt viele Chancen, die sie aber nicht nutzen konnten. Die beste Chance hatte Kapitän Björn Plate kurz vor der Pause. In der 44. Minute lief Plate allein aufs Tor zu. Aus spitzem Winkel legte er den Ball quer. Doch ein Verteidiger der Gastgeber konnte vor dem einschussbereiten Güstrower Stürmer gerade nochmal zur Ecke klären. Die brachte aber auch nichts ein. Dann ging es in die Kabine.


Pokalauslosung heute im Live-Stream


Die Gäste machten im zweiten Spielabschnitt da weiter, wo sie auf gehört hatten. Weiterhin spielten sie nach vorne, konnten aber keine der sich bietenden Möglichkeiten nutzen. Eine sehr gute Chance hatte zum Beispiel Mihajlovic in der 75. Minute. Aus knapp zehn Metern hatte er freies Schussfeld, doch konnte der Leezener Schlussmann glänzend parieren. Auch in der 80. Minute war es der Torwart, der nach einem tollen Mihajlovic-Freistoß die Cambs-Leezener weiter im Spiel hielt.

Die Gastgeber aus der Landesliga West schlugen sich gegen den Verbandsligisten defensiv weiter wacker und versuchten sich in die Verlängerung zu retten, umso vielleicht doch noch mit einem Sieg die Sensation zu schaffen.

Doch die Barlachstädter ließen nicht locker, drängten auf eine Entscheidung nach der regulären Spielzeit. Dafür wurden sie in der 90. Minute durch ein Tor von Björn Plate belohnt. Während die Gastgeber noch mit sich haderten und das 0:1 noch nicht richtig verdaut hatten, war es Ole Schuller, der in der 93. Minute das 0:2 erzielen konnte und damit den Sack zuband.

Nun schauen die Güstrower heute um 18.30 Uhr im Live-Stream des Landesfußballverbandes gespannt auf die Auslosung der nächsten Runde.

Güstrower SC 09: Tautenhan, Leu, Bormann, Zirnsack, Berndt, Behrens, Mihajlovic, Fichelmann, Schuller, Sadio, Plate



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen