Schach : Zwei Siege und eine Niederlage

Erfolgreiche junge Spieler in der zweiten Mannschaft der SG Güstrow/Teterow: Jaden Lippitz (links) durch einen Sieg und Christian Scharf (2. v. links) mit einem Remis trugen zum klaren 7:1-Erfolg gegen Neubrandenburg IV bei.
Erfolgreiche junge Spieler in der zweiten Mannschaft der SG Güstrow/Teterow: Jaden Lippitz (links) durch einen Sieg und Christian Scharf (2. v. links) mit einem Remis trugen zum klaren 7:1-Erfolg gegen Neubrandenburg IV bei.

Schach: SG Güstrow/Teterow gewinnt gegen SG Einheit Neubrandenburg 6:2

von
12. Dezember 2019, 05:00 Uhr

Die erste Mannschaft der Schachgemeinschaft Güstrow/Teterow setzt in der Verbandsliga ihre Mission „Wiederaufstieg in die Oberliga“ fort. Bei der SG Einheit Neubrandenburg gelang in der vierten Runde der laufenden Saison ein klarer 6:2-Erfolg. Schnell stand es in der Begegnung nach Siegen von Holger Dettmann, Siegfried Hornecker, Bernd Kiel und Alexander Luther 4:0. Danach machte Ralf Gebert-Vangeel mit einem Remis den Doppelpunktgewinn perfekt. Nach einer Niederlage am Spitzenbrett stellte Gerd Dettmann mit seiner Gewinnpartie den alten Abstand wieder her. Den Schlusspunkt setzte Armin Waschk, dessen Punkteteilung zum 6:2 führte. In der Tabelle liegt die SG Güstrow/Teterow einen Mannschaftspunkt hinter den Schachfreunde Schwerin II. Das Team aus der Landeshauptstadt kommt in der nächsten Runde nach Güstrow, so dass am 19. Januar eine echte Spitzenbegegnung ansteht.

Zwei Klassen tiefer, in der Bezirksliga, erreichten die zweite und die dritte Mannschaft der SG ganz unterschiedliche Ergebnisse. Während Güstrow/Teterow II die Tabellenführung durch einen klaren 7:1-Erfolg bei Neubrandenburg IV festigen konnte, rutschte das dritte Team an den Schluss der Tabelle. Gegen die vierte Mannschaft des Greifswalder Schachvereins setzte es eine 2,5:5,5-Niederlage. Die Punkte für Güstrow/Teterow III holten Cindy Zoll und Fabian Schwenck, während Joachim Kalettka eine Punkteteilung gelang. Beim 7:1 des zweiten Teams gab es keine Verlierer auf Seiten der Gäste. Ingolf Wagner, Pia-Milena Jörs, Harald Janisch, Lutz Ebert, Jaden Lippitz und Andy Schott gewannen ihre Partien, während Jürgen Dettmann und Christian Scharf remisierten.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen