Schach : Würdevoller Abschied aus der Schach-Oberliga

Mit 4,5 Punkten aus neun Partien erzielte Alexander Luther ein Spitzenergebnis. Eine noch bessere Ausbeute verhinderten nur die Niederlagen in den letzten beiden Runden.
Mit 4,5 Punkten aus neun Partien erzielte Alexander Luther ein Spitzenergebnis. Eine noch bessere Ausbeute verhinderten nur die Niederlagen in den letzten beiden Runden.

SG Güstrow/Teterow verliert letztes Saisonspiel bei Empor Potsdam mit 5:3

svz.de von
10. Mai 2019, 05:00 Uhr

Neunte und letzte Runde in der Schach-Oberliga. Für die Spielgemeinschaft Güstrow/Teterow, die bereits als Absteiger feststand, ging es nur darum, sich mit einer ansprechenden Leistung würdevoll aus der dritten Liga zu verabschieden. Als Gegner saß den Mecklenburgern mit Empor Potsdam allerdings der Vizemeister gegenüber, der noch dazu fast in Bestbesetzung antrat. Doch das Unterfangen gelang einigermaßen. Mit 3:5 quittierten die Gäste über eine Niederlage, die sich angesichts der Spielstärke der Gastgeber in Grenzen hielt. Herausragend zu nennen sind die Siege von Gerd Dettmann und Rabea Schumann. Gegen starke Gegner erkämpften Robert Münch und Bernd Kiel jeweils halbe Punkte.
Insgesamt muss eingeschätzt werden, dass die Oberliga für die Güstrow/Teterower Schachfreunde eine Nummer zu groß war. Bei acht Niederlagen erkämpften die Mecklenburger lediglich beim Unentschieden gegen den Schachverein Empor Berlin einen Mannschaftspunkt. Knappe 3,5:4,5-Niederlagen gab es im Mecklenburg-Derby gegen den Greifswalder Schachverein und gegen die TSG Oberschöneweide. Bester Einzelspieler der SG war Alexander Luther, der alle neun Runden spielte und 4,5 Punkte gegen durchweg stärkere Gegner erzielte. In der kommenden Saison spielt die SG Güstrow/Teterow wieder in der Verbandsliga, der höchsten Spielklasse in MV. Dann werden sicher auch wieder Mannschaftssiege gefeiert werden dürfen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen