zur Navigation springen
Lokaler Sport Güstrower Anzeiger

24. November 2017 | 08:20 Uhr

Volle Punktezahl für Stephan Trettin

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Leichtathletik: Tri-Funer mit Cup-Sieg bei Küstenwaldlauf / Laager Jugendabteilung obenauf

Der Warnemünder Stoltera-Küstenwald-Lauf hatte mit über 500 Läufern nicht nur eine Rekordbeteiligung, auch an der Spitze des Feldes tummelten sich so starke Läufer, wie es wohl in diesem Jahr in Mecklenburg-Vorpommern bei keinem weiteren 10-Kilometer-Lauf der Fall sein wird. So belegte Iron-Man Andreas Raelert „nur“ den 3. Platz hinter 2:22h-Marathonmann Paul Schmidt und dem siegreichen Schwarzafrikaner Peter Fané Tsothleho aus Lesotho.

Umso erfreulicher, dass auf Gesamtrang 6 mit Stephan Trettin (35:37min) schon der erste Güstrower das Ziel auf dem Warnemünder Sportplatz erreichte. Der Tri-Fun-Athlet sicherte sich damit die Siegpunkte in der Laufcup-Wertung und wandelte damit auf den Spuren von Freundin und Vereinskameradin Anne-Kathrin-Litzenberg. Die kam nur eine gute Minute und zwei Plätze danach ins Ziel, verfehlte mit 36:48min ihre persönliche Bestleistung nur um wenige Sekunden.

Mit zwei Siegen, drei 2. und zwei 3. Plätzen konnten die Güstrower und Laager Läufer aber auch noch weitere Podestplätze in den stark besetzten Altersklassenfeldern holen. Und selbst wenn kein Platz auf dem Treppchen erreicht wurde, weil z. B. Läufer aus anderen Bundesländern schneller waren, so konnten in der Laufcup-Wertung noch zusätzlich gute Plätze und damit Punkte verbucht werden. Dabei stellte in der M55 nicht nur Frank Schütz (38:06) seine Klasse unter Beweis. Mit dem 2. Platz von Fred Bauske (40:5) holte der LSV Güstrow sogar einen Doppelsieg in dieser Altersklasse.

Für den SC Laage war einmal mehr Stella Grobbecker (50:13) in der U18 erfolgreich. Schwester Greta (55:31) belegte dazu den 2. Platz, ist aber noch in der U16 startberechtigt und holte sich damit den Sieg in der ihrer LC-Wertung.

Auf dem zweithöchsten Treppchen fanden sich die beiden LSVer Hannjo Herrmann (M50/41:15) und Karl Schwarzenberg (M70/46:40) wieder.

Neben dem Hauptlauf gab es einen 3-Kilometer-Lauf. Hier wurde der SC Laage als teilnehmerstärkster Verein geehrt. Mit Maximilian Heise (10:35) und Joelina Raith (12:22) wurden zudem zwei Recknitzstädter als Gesamtsieger in den Schülerklassen geehrt.

weitere Ergebnisse 10 km: männl. Jgd.: 3. St. Göhner (SC Laage) 46:53; Männer: 7./3. LC-Wertung O. Reinholdt 38:43 (alle ohne Bezeichnung LSV Güstrow), 8./4. J. Wurm 39:10; M30: 6./5. T. Lenz (Tri Fun) 40:59; M35: 4./.3. A. Koch 39:34; M45: 7. B. Jänike (SCL) 40:58, 9. A. Wurm 41:38; M60: 6./5. K.-D. Mauck (SCL) 48:45; M65: 6./5. G. Wolff 56:43; M70: 3. G. Wolf (48:06); W30: 5./2. St. Holzmüller (SCL) 50:28, 8./6. S. Mandolia (54:27); W40: 6./4. A. Heise (SCL) 54:04; W45: 7./5. P. Grobbecker (SCL)


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen