zur Navigation springen
Lokaler Sport Güstrower Anzeiger

20. August 2017 | 06:11 Uhr

segeln : Viel Betrieb 2014 auf Inselsee

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Segelsport: Regattaplan für die Saison 2014 beim SV Einheit Güstrow steht / Sonnabend ansegeln mit WVG

Saisonauftakt für die Segler des SV Einheit Güstrow ist das traditionelle Ansegeln am kommenden Sonnabend in Zusammenarbeit mit den Nachbarn vom Wassersportverein 1928 (WVG).

Das erste große Segel-Event ist dann der 8. BMW-Frühjahrscup am 3./4. Mai. Im vergangenen Jahr war das mit 110 Booten die größte Segelsportveranstaltung auf dem Güstrower Inselsee. Und auch in gut drei Wochen soll sich der Frühjahrscup wieder in derselben Größenordnung bewegen.

Am 5. und 6. Juli folgt dann die Sommerregatta. Am 26. Juli ist das große Güstrower Drachenbootrennen terminiert, dem schon viele Aktive auch aus anderen Vereinen der Stadt und der Umgebung entgegen fiebern. Diese Regatta erfreut sich immer größerer Beliebtheit und bereichert durch ihren Volkssportcharakter den Güstrower Sportkalender.

Zum Inselseefest am ersten Augustwochenende organisieren die Einheit-Segler wieder den Wanderpokal für ZK10-Kutter und erwarten dazu zahlreiche auswärtige Mannschaften. Abends wollen die mit ihrer Teilnahme am Boots-Korso einen Beitrag zur Attraktivität des Inselseefestes leisten.

Den Saisonausklang bildet der AWG-Nebelpokal am 11. und 12. Oktober in seiner 11. Auflage.

Abgerundet wird das Regatta-Geschehen auf dem Güstrower Inselsee durch das 58. Silberne Beil, den Güstrower Einhandpokal und das Nebelbeil, für die der WVG der Ausrichter ist.

Zwischen all diesen Terminen nimmt die Jugendgruppe des SV Einheit Güstrow, die mittlerweile auf über 40 Kinder- und Jugendsegler angewachsen ist, an zahlreichen Ranglisten-Regatten im In- und Ausland teil. Erfolge verzeichneten hier zuletzt die Cadet-Besatzungen mit Teilnahmen an Weltmeisterschaften. Weiterhin schafften Elisa Fries und Paul Bothe in der Bootsklasse Laser die Aufnahme in die Leistungsgruppe Mecklenburg-Vorpommerns.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen