Handball-MV-Liga : Unangenehmer Auftakt für GHV

Erwartet einen unangenehmen Gegner: GHV-Torhüter Oliver Mayer
Erwartet einen unangenehmen Gegner: GHV-Torhüter Oliver Mayer

Handball-MV-Liga, 1.Spieltag: Güstrower Männer begrüßen am Sonntag um 15.30 Uhr den HC Vorpommern-Greifswald

23-43472080_23-66108349_1416395191.JPG von
07. September 2018, 05:00 Uhr

Das Warten hat ein Ende und die ewig lange Sommerpause auch. Handball-MV-Ligist Güstrower HV startet am Sonntag in die neue Saison und begrüßt dabei den HC Vorpommern-Greifswald zum Auftakt in der Sporthalle Kessiner Straße. „Wir freuen uns, dass es endlich wieder losgeht“, fiebern Spieler-Trainer Oliver Mayer und Co. dem Duell gegen die Greifswalder entgegen. Doch Vorsicht ist geboten: „Die haben uns in der vergangenen Saison alles abverlangt. Beide Spiele waren sehr unangenehm“, warnt Oliver Mayer vor dem Gegner. Aber wie das immer so ist vor einem Saisonstart, wissen wohl beide Teams noch nicht so recht, wo sie stehen. Zumindest beim Güstrower HV verlief die Vorbereitung nicht immer optimal und somit muss er selber erstmal gucken, in welcher Verfassung er ist. Immerhin steht der komplette Kader für das Auftaktspiel zur Verfügung – was ein gutes Zeichen ist. Es fehlt aber nach wie vor ein Kreisläufer. „Wir sind auf der Suche. Wer Lust hat, kann sich gerne melden“, sagt Oliver Mayer.

Der Torhüter teilt sich auch in dieser Saison die Trainer-Tätigkeit mit Michael Köhler. Beide führten die Mannschaft in der vergangenen Saison auf Platz drei. Dass der GHV wieder eine gute Rolle in der Liga spielen will, ist kein Geheimnis, trotzdem hält Mayer lieber den Ball flach. „Bei uns muss alles passen, wenn wir um die Meisterschaft mitspielen wollen“, erklärt der Schlussmann. Allen voran die personelle Situation spielt dabei eine Rolle. Sind alle Leistungsträger da, kann der GHV in dieser Liga jeden schlagen, wenn nicht, wird es auch gegen vermeintlich schwächere Teams schwer. „Wir müssen hochkonzentriert sein und alles in die Waagschale“, appelliert Mayer auch vor dem ersten Spiel an seine Mannschaft. 23:21 gewannen die Güstrower ihr Heimspiel in der vergangenen Spielzeit gegen den HC Vorpommern-Greifswald. Damit könnte der GHV wohl wieder leben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen