Leichtathletik : Über sich hinaus gewachsen

Die achtjährigen Johannes Kunkel, Moja Hudowenz und Simon Stief holten zusammen zwölf Podestplätze beim Ostseepokal in Rostock.
Foto:
Die achtjährigen Johannes Kunkel, Moja Hudowenz und Simon Stief holten zusammen zwölf Podestplätze beim Ostseepokal in Rostock.

Erfolgreiches Abschneiden des LAC Mühl Rosin

svz.de von
26. Mai 2017, 05:00 Uhr

Mit 617 Teilnehmern aus 52 Vereinen richtete der Kreis-Leichtathletik-Verband (KLV) Rostock zum 15. Mal den Ostseepokal für die Leichtathleten der Altersklasse 8 bis 13 aus. In den Disziplinen 50 m/75 m, 800 m, Weitsprung, Hochsprung, Ballwurf und Staffellauf kämpften die Mädchen und Jungen aus mehreren Bundesländern um die begehrten Medaillen und Pokale. Auch 18 Talente des LAC Mühl Rosin wuchsen über sich hinaus. Insgesamt erkämpften die Mädchen und Jungen zwei goldene, eine silberne und fünf bronzene Medaillen. 20 Platzierungen von Platz 4 bis 6 und 31 persönliche Bestleistungen unterstrichen die guten Leistungen.

Eine erfolgreiche Teilnehmerin war die achtjährige Moja Hudowenz, die das Ballwerfen mit 30,00m gewann und in der Pokalwertung nur knapp den Sieg verfehlte. Der neunjährige Pepe Syniawa sprang zu neuer persönlicher Bestweite von 4,00m und errang damit die Silbermedaille. Zwei Bronzemedaillen erkämpfte sich der achtjährige Johannes Kunkel über die 50m in 8,25 sec., stellte damit eine persönliche Bestleistung auf und warf den 80-Gramm Ball 30,00m. Die 13-jährigen Erik Hühnel und Nils Seefeldt freuten sich zu einer Bronzemedaille. Erik warf den 200-Gramm Ball 58,50m und Nils lief die 800m in 2:19,50 min. Beide stellten eine persönliche Bestleistung auf.

Spannend ging es in den Staffelwettbewerben zu. So konnte die LAC-Staffel über 4x50m der weiblichen U12 (AK 10/11) mit Florence Ramlow, Lena Winkler, Celina Schimanski und Amy Seefeldt in der Zeit von 29,47 sec. als Sieger die Bahn verlassen. Die Jungen der U14 erkämpften sich den dritten Platz mit Nils Seefeldt, Noah Gradtke, Mathies Schreiber und Erik Hühnel über die 4x75m in 40,82 sec. Alle Ergebnisse sind im Internet unter www.klv-rostock zu finden.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen