fussball : Tradition lebt beim Laager SV wieder auf

Fußball: Sonnabend Neuauflage für Recknitz-Cup / Landes- und Verbandsligisten am Start / Rahmenaktivitäten am Tag und „Ball“ am Abend

svz.de von
30. Juli 2014, 06:00 Uhr

Man mag es kaum glauben, doch der Recknitz-Cup hat in Laage schon eine – allerdings einige Zeit zurückliegende – Vergangenheit. Bereits in den 1970er-Jahren spielten die Fußballer in Laage dieses Freiluftturnier auf der Recknitz-Kampfbahn aus. In jenen Jahren war der 2003 als Großverein neugegründete Laager SV 03 unter dem Namen „BSG (Betriebssportgemeinschaft) Traktor Laage“ bekannt. Ein Name mit mittlerweile ehrwürdigem Klang, der im Jahr 1947 erstmals mit dem Laager Fußball in Verbindung gebracht worden war. Jedoch konnte eine kontinuierliche Durchführung des Turniers nicht aufrecht gehalten werden. So spielte man erst wieder 2007 einen Recknitz-Cup aus – zum 100-jährigen Bestehen des Laager Fußballs. Dieses Turnier war besetzt mit Mannschaften aus Tessin oder Ribnitz-Damgarten, die allesamt an der Recknitz liegen. Der große Glaspokal von 2007 steht immer noch im Geschäft von dc Teamsport Nord in Laage.

Am Sonnabend soll es nach sieben Jahren, mit Unterstützung vom TRW Airbag Systems Werk Laage, zu einer Neuauflage des Recknitz-Cups kommen. Diesmal beschränken sich die Organisatoren jedoch nicht nur auf regionale Fußballkunst, sondern schauten ein wenig über Mecklenburg-Vorpommerns Grenzen hinaus, nach Berlin und Brandenburg. Dafür steigt das Niveau nennenswert: Lediglich Landes- und Verbandsligisten treten auf der Recknitz-Kampfbahn an. Der TSV Bützow, Gnoiener SV, Lübzer SV und der Gastgeber wird ein M-V-Quartett gestellt. Hinzu gesellen sich der SV Empor Berlin, SV Blau-Weiß Berolina Mitte, SV Grün-Weiß Brieselang und der SC Staaken.


Alte Traktor-Kämpen gern gesehen


Der erste Anpfiff um 14 Uhr soll nicht nur den Start des Turniers signalisieren, sondern auch reichlich Aktivitäten neben dem Rasen. Parallel zum Turnier gibt es für die ganze Familie die Möglichkeit sich zu beschäftigen, sei es auf der Bastelstraße, im Schminkstudio, der Hüpfburg, der Kickerhochburg oder im Sportlercafé. Paul Gottschling vom Organisationsteam: „Es wird auch eine hochkarätige Tombola geben, bei der von Jung bis Alt jeder etwas zu gewinnen hat. Es lohnt sich z.B. Lose zu kaufen, da wir mit Hilfe von Unternehmen aus der Umgebung von Laage, Güstrow und Rostock Preise im Wert von 1000 Euro zusammenstellen konnten.“ Und um 20 Uhr beginnt auf der Freilichtbühne Laage ein Sommernachtsball des Laager SV. Neben dem sportlichen Teil des Tages wird hier auch die Tombola ausgelost und laden DJ sowie die Tanzgruppe „InStyle“ aus Rostock zu Schwof und Show ein.

Paul Gottschling: „Wir würden uns freuen, wenn viele Fans den Weg nach Laage fänden, denn nach Monaten der Vorbereitung können auch wir den Samstag jetzt kaum noch erwarten und hoffen auf schönes Wetter und faire Spiele. Vielleicht finden ja auch Spieler und Betreuer der ’70er- und ’07er- Jahre den Weg zum diesjährigen Recknitz-Cup, um über frühere fußballerische Zeiten zu plaudern und Erfahrungen auszutauschen.“





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen