Fußball : Torreiche Heimduelle des GSC

C-Junior Jonas Ruschke (r.) hatte mit dem GSC gegen den VfL Bergen keinen leichten Stand.
C-Junior Jonas Ruschke (r.) hatte mit dem GSC gegen den VfL Bergen keinen leichten Stand.

Fußball-Landesliga Nord, B-Jugend: Güstrower SC II – SV Teterow 5:0 (0:0) / C-Jugend: Güstrower SC – VfL Bergen 1:5 (0:3)

von
10. März 2015, 12:45 Uhr

In der Fußball-Landesliga Nord gewannen die B-II-Junioren des Güstrower SC ihr Heimspiel gegen den SV Teterow mit 5:0. Gegen den Tabellenachten begann den GSC agil und war sofort offensiv aktiv. Die erspielten Möglichkeiten wurden jedoch liegen gelassen und damit der Gast gestärkt. Nach einer Viertelstunde stellten die Güstrower das Fußballspielen ein, verstrickten sich in immer mehr Zweikämpfe und haderten zu oft mit dem Schiedsrichter. Teterow nahm dieses Geschenk an und zeigte sich öfter, als dem GSC lieb war, vor und im Strafraum. Die drei Chancen der Gäste entschärfte GSC-Keeper Christopher Behrens absolut sicher.

Nach dem Pausentee drückten die Gastgeber gen Teterower Gehäuse. Dabei wurde dem GSC in der 43. Minute ein Strafstoß nach Foulspiel an Jonas Harloff verwehrt. Zwei Minuten darauf startete Julian Wiefel ein starkes Solo durch die Teterower Abwehr und legte vor dem Tor quer, Harloff war zur Stelle und markierte das 1:0. Bereits beim nächsten Angriff, nach vermeintlichem und erneut nicht geahndetem Foul an Harloff, kassierte jener nach überflüssigem Wortgefecht mit dem Schiedsrichter die Ampelkarte. Trotzdem spielten die Barlachstädter weiterhin offensiv und ließen Ball und Gegner laufen. Die Partie spielte sich nun ausnahmslos vor dem Gästetor ab, mit reichlichen Torchancen. Die nächste gab es im Anschluss an einen Eckball, den Robin Brockmann am zweiten Pfosten per Kopf zum 2:0 in der 53. Minute verwandelte. Keine 120 Sekunden darauf nutzte Max Buchholz einen Querpass ins Zentrum und versenkte das Leder aus zwölf Metern unter die Latte zum 3:0. Teterow fand zu diesem Zeitpunkt nicht statt und hatte in der 58. Minute erneut Anstoß, nachdem Jonas Eggert aus dem Zentrum heraus das 4:0 besorgte. Das 5:0 erzielte wiederum Buchholz von der rechten Seite kommend mit präzisem Schuss ins lange Eck in der 62. Minute.   Personell arg gebeutelt, kassierte die C-Jugend des Güstrower SC gegen den VfL Bergen eine 1:5-Pleite. Begünstigt durch einen Stellungsfehler des Torwarts fiel bereits in der sechsten Spielminute der Führungstreffer der Bergener. Nur zwei Minuten später baute der Gast die Führung aus und das Spiel der Güstrower kam anschließend langsam auf Touren. Der GSC befreite sich zunehmend vom Bergener Angriffsdruck und kam nun häufiger vor das Gästetor. Der VfL blieb aber mit seinen schnellen Angreifern stets gefährlich und erhöhte kurz vor der Halbzeit auf 3:0.

Nach dem Seitenwechsel verkürzte Philipp Möller mit einem Fernschuss auf 1:3. Die Bergener Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Mit einem Freistoß genau unter die Latte war der alte Torabstand wieder hergestellt. Der GSC ließ sich nicht entmutigen und spielte weiter gut mit. Kurz vor dem Ende kassierte er aber noch den fünften Gegentreffer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen