zur Navigation springen
Lokaler Sport Güstrower Anzeiger

20. September 2017 | 18:41 Uhr

Laufsport : Teamwettkampf statt Einzelsport

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

22. Neubrandenburger Staffelmarathon: Güstrower und Laager Mannschaften teilten sich die 42,195 Kilometer untereinander auf

Ein ganz besonderes läuferisches Ereignis ist alljährlich Anfang September der Staffelmarathon in Neubrandenburg. Sechs Läufer/-innen teilen sich die Marathondistanz und machen so den Individualsport Laufen zu einem Teamwettbewerb, bei dem es in der Viertorestadt um Punkte in der Vereinswertung des Landescups geht.

Allerdings werden Neubrandenburger Wettkämpfe und die Güstrower Läufer zumindest in diesem Jahr keine Freunde mehr werden. Wie schon bei vorangegangenen Veranstaltungen hatten die Vertreter des Laufsportvereins ein schweres Missgeschick zu verkraften. Was war passiert? Die Oldiemannschaft mit Fred Bauske, Ralf Maybaum, Hannjo Herrmann – alle haben schon die 50 überschritten – sowie als einzige Dame (regelgerecht) Ramona Schwarck – für sie galt der 40. Geburtstag als Grenzwert – hatten ihrem Schlussläufer einen beruhigenden Vorsprung mit auf den letzten Abschnitt gegeben. Frank Schütz drehte trotzdem mächtig auf und als der Sprecher ihn im Ziel als Sieger der Oldiewertung begrüßte, beendete er das Rennen auch nichtahnend, dass noch eine 1,42-km-Runde zur vollen Marathondistanz fehlte. Erst als nach dem Auslaufen in fröhlicher Runde die Zwischenzeiten verglichen wurden, fiel die Sache auf. Kurzentschlossen machte sich Frank Schütz wieder auf den Weg. Da war der Sieg natürlich schon futsch, doch wie toll die Leistung der Güstrower war, beweist der nach nunmehr 3:21:55 Stunden trotzdem noch erreichte 3. Platz.

Ebenfalls Rang 3 erlief sich die Männermannschaft des LSV mit Johannes Wurm, Birger Dedering, Hannes Kuntermann – er war sogar der mit Abstand Schnellste des Feldes auf seinem Teilabschnitt – Jonathan Voss und Jorge Chau in 2:52:52 Stunden.

In der gleichen Wertungsklasse war der SC Laage mit Bernd Jänike, Marcel Raith, Stefan Kanserske, André Brettschneider und Schlussläufer Ole Reinholdt unterwegs. Letzterer sorgte mit einer ganz starken Leistung dafür, dass sich sein Team nicht nur noch von Rang 6 auf den 5. Platz verbessern konnte, sondern das erklärte Ziel – unter 3 Stunden zu bleiben – mit 2:59:16 Stunden auch erreichte.

Noch schneller war die 2. Jugendmannschaft der Recknitzstädter. Zwar konnten sich Maximilian Heise, Joelina Raith, Nico Gierz, Pia-Marie Arendt, Ricardo Wendt und Jennifer Heise sich die Distanz zu sechst teilen, doch mit 2:50:43 Stunden und Rang 3 der Jugendstaffeln können sie ganz stolz auf ihre Leistung sein.

Viel zu tun hatte an diesem Tag der SCL-Wettkampfwart, Andreas Heise. Schließlich hatte er nicht nur zwei Jugendteams zu betreuen, sondern auch die 15 Kinder der drei Schülerstaffeln, die zu fünft einen Halbmarathon bestritten, wollten immer rechtzeitig an der Wechsellinie bereitgestellt sein. Nicht nur mit dem zweiten Podestplatz durch die 1. Mannschaft mit Chiara de Cahsan, Denise Koch, Josephine Ostertag, Natalia Kuberka und Niclas Lübs nur 19 Sekunden hinter den siegenden Wismarer Konkurrenten, sondern auch den Plätzen 5 und 6 der weiteren Vertretungen kamen insgesamt 200 Punkte im Nachwuchs-Laufcup zusammen, die ein weiterer Beitrag zum angepeilten Gesamtsieg in der Vereinswertung des Nachwuchslaufcups M-V für den SC Laage sein dürften.

Weitere Ergebnisse: Damen: 4. (M. Model, St. Gewiese, J. Helm, L. Jürß, M. Gießler) 3:39:46; Oldies: 6. (St. Ostertag, A. Barkowsky, F. Bartusch, A. Kanserske, K.-D. Mauck) 3:31:55, 7. (Frauenmannschft!/ A. Heise, J. Fischer, P. Grobbecker, H. Harms, Y. Lübs) 3:44:07; Jugend: 4. (P. Blum, G. Gobbecker, L. Krooß, L. Model, M. Blum, L. Klose) 3:17:06; Kinder-HM: 5. (V. Koch, F. Ostertag, J. Hengevoß, M. Schuster, B. Menge) 1:26:00, 6. (L. Raith, J. Kaufmann, M. Lemke, L. Lemke, M. Lemke) 1:30:57 (alle SC Laage)


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen