zur Navigation springen
Lokaler Sport Güstrower Anzeiger

17. August 2017 | 15:43 Uhr

Badminton : Sprung nach Europa geschafft

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Badminton: André Wiechmann doppelter Deutscher Vizemeister

Anders als im Vorjahr, als bereits nach der ersten Runde Endstation war, wollte Badmintonspieler André Wiechmann vom Güstrower SC diesmal bei der Deutschen Meisterschaften O35 zumindest einmal ins Halbfinale ziehen. Dies nämlich berechtigt zur Teilnahme an den Europameisterschaften im September in Caldas da Rainha (Portugal).

Schon am ersten Wettkampftag in Berlin, im Herrendoppel, gelang das Vorhaben. Gemeinsam mit seinem Hamburger Partner Jörg Wagener konnte er überraschend mehrere gesetzte Doppel bezwingen, darunter die Vizemeister 2013. Erst im Finale war gegen die Titelverteidiger aus Bayern Endstation.

Am zweiten Tag machte André Wiechmann sogar einen zweiten EM-Startplatz perfekt. Dabei drohte mit seiner Partnerin, Maike Mählhop aus Niedersachsen, zunächst schon im Viertelfinale die Endstation. Nach verlorenem 1. Satz (16:21) lag das Mixed-Duo auch im 2. Satz bereits aussichtslos mit 19:14 zurück. Begünstigt durch Fehler der Gegnerschaft, vor allem aber mit unbändigem Kampfgeist gewannen sie diesen an Spannung kaum zu übertreffenden Satz mit 23:21. Im Entscheidungssatz war Wiechmann mit seiner Partnerin mit 21:18 siegreich. Im Halbfinale gelang Wiechmann/Mählhop gegen die auf Rang 2 gesetzte Paarung aus NRW erneut Sensationelles: Nach überraschend klar gewonnenem 1. Satz (21:13) verloren sie mit 16:21. Im ausgeglichenen Entscheidungssatz waren sie nach nach zwei dicken Patzern der Gegner und einem phänomenalen Ballwechsel mit 21:18 erfolgreich – ergo die zweite Finalteilnahme für den Güstrower! Das Finale wurde dann mit 10:21 und 22:24 knapp verloren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen