Segeln : Silbermedaille für Güstrower Segler

ger_4415_daniel_reinsberg_und_alfred_seeger_(v

Alfred Seeger (WVG) wird Vizemeister im Pirat auf dem Schwielochsee

svz.de von
24. August 2016, 05:00 Uhr

Mit neun Seglern in sieben Booten nahm der Wassersport-Verein-Güstrow 1928 e.V. (WVG) an den Deutschen Meisterschaften der Bootsklasse Pirat teil. Zwar reisten die Güstrower mit den frisch gebackenen Internationalen Ungarischen Meistern, Peter Anders/Peter Bark (WVG) an, zählten aber nur zum erweiterten Favoritenkreis. Topfavorit waren die Teterower Ines Pingel-Heldt/Thomas Heldt, die in den letzten beiden Jahren Deutscher Meister wurden. Auch die Rostocker Bernd Höft/Burkhard Rieck, Meister der Jahre 2010 bis 2012, musste man „auf dem Zettel“ haben.

Neben Anders/Bark (WVG) nahmen aus Güstrow noch Jens Bauditz/Susanne Thiel (WVG), Magnus Hillenberg/Johannes Hain (WVG/Einheit Güstrow), Marko Monegel/Ludger Wetzke (Teterow/WVG), Claudia Roll/Holger Schmidt (Berlin/WVG), Refa-Maria Jacobs/Christian Scheibel (WVG/Cottbus) und Daniel Reinsberg/Alfred Seeger (Röbel/WVG) teil. Zudem lud der gastgebende Segelclub Schiewlochsee e. V. (SCS) Helmut Loos (WVG) als Vermesser und Jörn-Christoph Jansen (WVG) als Obmann des Schiedsgerichts ein. „Wir waren mit einer großen Segelgruppe vertreten. Sieben der 38 Boote segelten unter Beteiligung des WVG. Nach dem Meistertitel in Ungarn war es das Ziel des WVG, eine Medaille zu erringen“, so Peter Anders, Vorsitzender des Wassersport-Vereins-Güstrow. „Gerne auch persönlich“, ergänzt Vorschotmann und Schwager Peter Bark.

Nach allen Wettfahrten reichte es schließlich für Höft/Rieck zum Gewinn des vierten Meistertitels nach 2010, 2011 und 2012. Nur Jörg Saeger (WVG) und Frank Schönfeld (Hamburg) haben mit 6 bzw. 5 Titeln mehr Meisterschaften errungen.

Die Silbermedaille konnten Reinsberg/Seeger (Röbel/WVG) trotz Platz 21 in der letzten Wettfahrt erringen. „Ich konnte es kaum glauben und musste erst mal einen Moment nur für mich sein, um das zu realisieren. Bernd Höft und Burkard Rieck haben souverän gewonnen. Gleich dahinter vor so vielen Ausnahmeseglern Vizemeister zu werden, ist Wahnsinn“, freute sich Alfred Seeger von Wassersport-Verein-Güstrow.

Während sich Christopher Jantz und Christian Eckart (Sportverein Stahl Finow) mit Platz 3 in der letzten Wettfahrt noch auf den Bronzerang schoben, verdrängten sie Anders/Bark auf den undankbaren 4. Platz „Wir hatten wie so viele am letzten Tag mit den Bedingungen zu kämpfen. Platz 20 in der letzten Wettfahrt ist ärgerlich. Schon ein 12. Platz in der 3. Wettfahrt hätte gereicht, um Bronze zu gewinnen“, zeigte sich Peter Bark enttäuscht. Neben Platz zwei und vier belegten WVG-Segler auch Platz fünf, den Bauditz/Thiel punktgleich mit Anders/Bark ersegelten.

„Alles in allem war es eine schöne und erfolgreiche Meisterschaft. Der Segelclub Schwielochsee e.V. war ein großartiger Gastgeber. Gemeinsam mit den Ixylons Meisterschaften auszutragen, wie bereits 2014, macht Spaß und bringt einen wichtigen Austausch über Klassengrenzen hinweg. Der WVG ist stolz auf die Silbermedaille für Alfred Seeger. Wir greifen auf dem Ratzeburger See 2017 wieder an. Nun warten mit der Teterower Herbstregatta und dem Güstrower Nebelbeil noch ein paar schöne Regatten auf uns“, so Peter Anders.

Ergebnisse

1. Bernd Höft / Burkard Rieck (Rostock) 6 Pkt.
2. Daniel Reinsberg / Alfred Seeger (Röbel/WVG 1928 e.V.) 19 Pkt.
3. Christopher Jantz / Christian Eckart (Sportverein Stahl Finow) 22 Pkt.
4. Peter Anders / Peter Bark (WVG 1928 e. V.) 25 Pkt.
5. Jens Bauditz / Susanne Thiel (WVG 1928 e. V.) 25 Pkt.
6. Detlef Hegert / Matthias Haase (Rangsdorf/Berlin) 28 Pkt.
7. Marko Anderssohn / Thomas Anderssohn (Cottbus) 28 Pkt.
13. Ines Pingel-Heldt / Thomas Heldt (Teterow) 55 Pkt.
17. Marko Monegel / Ludger Wetzke (Teterow/WVG 1928 e. V.) 59 Pkt.
22. Claudia Roll / Holger Schmidt (Berlin/WVG 1928 e. V.) 71 Pkt.
28. Refa-Maria Jacobs / Christian Scheibel (WVG 1928 e. V./Cottbus) 84 Pkt.
30. Magnus Hillenberg / Johannes Hain (WVG 1928 e. V./Einheit Güstrow) 90 Pkt.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen