zur Navigation springen

Schach : SG Güstrow/Teterow wieder Pokal-Vize

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Im Schach-Landespokal für Mannschaften scheint die SG Güstrow/Teterow auf den Titel eines zweiten Siegers festgelegt zu sein. Bereits zum dritten Mal in Folge erreichte das Verbandsliga-Team das Finale, kam dort ins Endspiel, und unterlag dort.

Im Halbfinale mussten die Güstrower und Teterower gegen Eintracht Neubrandenburg antreten. Nach Siegen von Gerd Dettmann am Spitzenbrett, Remispartien durch Dirk Seiler und Alexander Luther und einer Niederlage von Armin Waschk hieß es am Ende 2:2. Den Einzug in die nächste Runde schaffte Güstrow/Teterow durch die bessere Brettwertung von 7,5:4,5.

Im Endspiel hieß der Gegner erneut Greifswalder SV. Das klar favorisierte Oberliga-Team setzte sie mit 2,5:1,5 Punkten aber nur denkbar knapp gegen den engagiert kämpfenden Verbandsligisten aus Güstrow und Teterow durch. Auf Seiten der Barlach-/Bergringstädter siegte Gerd Dettmann erneut am Spitzenbrett, Dirk Sailer erreichte ein Unentschieden und Alexander Luther und Armin Waschk verloren ihre Partien. Dennoch: Mit dem erneuten Finaleinzug im Landespokal schloss die SG ein erfolgreiches Schachjahr 2013 ab.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen