Schach-Schüler auf Meisterschaftskurs

Clemens Armbrüster betreut die Mannschaft der SG Güstrow/Teterow in der Schülerliga MV. Mit dem bisherigen Abschneiden ist er sehr zufrieden.
Clemens Armbrüster betreut die Mannschaft der SG Güstrow/Teterow in der Schülerliga MV. Mit dem bisherigen Abschneiden ist er sehr zufrieden.

In der Schülerliga liegt die SG Güstrow/Teterow vor der Schlussrunde auf Platz zwei

svz.de von
06. April 2017, 05:00 Uhr

In der Schülerliga MV ist die erste Finalrunde absolviert. Das Team der Schachgemeinschaft Güstrow/Teterow musste dabei zweimal an die Bretter und absolvierte die Begegnungen mit Bravour. Gegen das Team von SF Schwerin erreichten die jungen Spieler der SG ein 2:2-Unentschieden, gegen Wismar wurde mit 2,5:1,5 Punkten gewonnen. Andy Schott, frisch gebackener Vize-Landesmeister der U 10, konnte beide Partien erfolgreich beenden. Je einen Punkt steuerten Christian Scharf und Tjark Thormählen bei, ein halber Punkt gelang Jaden Lippitz. Durch diese Ergebnisse liegen die Güstrow/Teterower vor dem abschließenden Spieltag mit 5:1 Punkten auf dem zweiten Platz. Das Finale steigt nun am 22. April, wobei sich die SG mit dem klar favorisierten Spitzenreiter SAV Torgelow und dem Tabellenletzten SG Neubrandenburg auseinander setzen muss.

Übungsleiter Clemens Armbrüster, der in der zweiten Mannschaft der SG in der Bezirksliga spielt, zeigte sich schon jetzt sehr zufrieden mit seinen Schacheleven. „Sie kämpfen hart und setzen meist erfolgreich um, was wir in den Trainingsstunden geübt haben. Auch dass wir einen Sieg gegen die favorisierte Mannschaft von Makkabi Rostock aus der Vorrunde ins Finale mitnehmen konnten, hat alle sehr motiviert“, sagte er. Nun blicken die jungen Schachspieler voller Spannung auf das Finale vom Finale.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen