7. Wertungsrennen im Laufcup : SC Laage punktet fleißig

Peter Zettl holte sich den ersten Laufcup-Sieg der Saison 2019
Peter Zettl holte sich den ersten Laufcup-Sieg der Saison 2019

13. scn energy-Lauf, Laufcup Mecklenburg-Vorpommern: Reise nach Jatznick hat sich für die Recknitzstädter sehr gelohnt

von
07. Juni 2019, 05:00 Uhr

Allein die weite Anreise zum scn-energy-Lauf im vorpommerschen Jatznick, wo das 7. Wertungsrennen im Laufcup Mecklenburg-Vorpommern stattfand, ist schon als reife Leistung zu bezeichnen. Doch wer die Mühe nicht scheut, wird auch oft mit ansehnlichen Ergebnissen belohnt. Zwar sind Bestzeiten über die ausgeschriebenen 15 Kilometer für die Männer, die 7,5 Kilometer für die Frauen und Jugendlichen sowie im 2-Kilometer-Kinderlauf wegen der gar nicht so einfach zu laufenden Strecke mit zahlreichen Hügeln Mangelware, doch da ein Großteil der Konkurrenz regelmäßig sowohl Anreise als auch Hügel scheut, sind ausgezeichnete Punktausbeuten oft der Lohn.

Da war der Verzicht der Laager Läuferinnen und Läufer auf die „Meisterschaft aller Klassen“ in Güstrow eine sehr weise Entscheidung. So konnten die rund 50 Aktiven aus der Recknitzstadt im eigens gecharterten Reisebus eine Menge Laufcup-Punkte mit nach Hause nehmen, was zusätzlich für gute Laune sorgte. Hervorzuheben ist die Leistung von Joelina Raith. Als eine der jüngsten Starterinnen in ihrer Altersklasse WU 18/20 – sie wird erst in wenigen Wochen 16 Jahre alt – konnte Joelina im 7. Rennen den siebenten Sieg erringen. Ihre Zeit für die 7,5 Kilometer: 32:31 Minuten, damit stellte die trainingsfleißige Sportlerin ihre tolle Entwicklung in den vergangenen Monaten einmal mehr unter Beweis.

Nicht nur Sieger in der gleichen Altersklasse der jungen Männer wurde nach 28:15 Minuten Ricardo Wendt, sondern damit sogar Gesamtsieger über diese Strecke. Die Gunst der Stunde nutzte auch Stella Grobbecker, die in ihrem ersten Cuplauf der Saison nach 37:26 Minuten den Sieg in der W 20 errang. Jeweils eine Konkurrentin „vor der Nase“, die in diesem Jahr kaum zu knacken sein wird, haben Sophie Pommerehne (WU 16/33:18) und Kathleen Kaufmann (W 40/33:55). Dass sie aber zumindest um Rang zwei kämpfen wollen, bewiesen sie mit jeweils zweiten Plätzen in Jatznick.

Auch für die älteren Herren standen diesmal die 7,5 Kilometer auf dem Programm. Hier holte sich Günter Wolf vom LSV Güstrow seinen zweiten Saisonsieg in der W75 nach 36:50 Minuten.

Über die schweren 15 Kilometer machte es ihm sein Vereinskamerad, Fred Bauske, in der M60 in 1:03:59 Stunden nach. In der M55 war es Peter Zettl, der für den SC Laage nach 1:02:11 Stunden einen Sieg über die lange Strecke holte. Er siegte deutlich vor Jörg Raddatz (LSV/1:07:18).

Schnellster Vertreter der Läufer aus Laage und Güstrow war Ole Reinhold (SC Laage/58:52 Min.), der als Gesamt-Neunter den dritten Platz in der M 20 erlief.

Erfolgreichste der zahlreichen Laager Kinder über zwei Kilometer waren Lennox Raith (8:14) als Sieger bei den unter 12-jährigen Jungen vor seinem Trainingskameraden Benjamin Menge (8:36) sowie als jeweils Zweitplatzierte Pia Joelina Boldt (U 10/9:13) und Juliane Göllnitz (U 14/8:21).

Top-6-Ergebnisse aus Güstrow und Laage

2 Kilometer: MK U10: 5. J. Blum; MK U14: 6. N. Lübs; WK U10: 5. E. Behn 10:29, 6. H. Beu 11:39; WK U12: 3. V. Koch 8:41, 4. P. Behn 8:47, 6. J. Heuck 9:14; WK U14: 4. D. Koch 8:31;

7,5 Kilometer: MJ U16: 2. M. R. Schwarck 34:55 (LSV Güstrow), 3. J. Kaufmann 36:04; MJ U18/20: 4. M. Blum 33:59; WJ U18/20: 2. P. M. Arendt 33:42, 4. M. Fischer 39:27; W 30: 3. V. Schulz 44:17; W 35: 3. M. Raith 47:13, 4. P. Behn 51:36; W 40: 4. Y. Lübs 35:34, 5. A.-R. Kühl 36:37; W 45: 3. J. Fischer 41:02, 4. R. Schwarck (LSV) 41:50, 5. H. Arendt 47:51; W 50: 3. P. Grobbecker 38:28, 5. B. Börger (Tri Fun Güstrow) 39:07; W 60: 2. C. Bauske 43:13; M 65: 6. W. Drews (beide LSV) 40:57;

15 Kilometer: M 30: 4. A. Bendschneider 1:16:15; M 35: 3. J. Beu 1:02:35, 5. M. Raith 1:05:07; M 40: 4. J. Menge 1:12:06, 5. R. Behn 1:12:24; M 50: 6. A. Börger (Tri Fun) 1:11:34, (ohne Bezeichnung alle SC Laage)


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen