zur Navigation springen

Handball : Saison mit einem Sieg eingeläutet

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Handball-MV-Liga: Güstrower HV gewinnt vorgezogenes Punktspiel gegen SV Matzlow-Garwitz 24:16 (13:10) / Alle Spieler an Bord

Der Güstrower HV I läutete am Sonnabend in der Sporthalle Kessinerstraße in Güstrow mit einem 24:16 (13:10)-Sieg gegen den SV Matzlow-Garwitz die neue MV-Liga-Saison ein. Mit diesem Ergebnis sind die Güstrower der erste Tabellenführer. Allerdings war es ein vorgezogenes Punktspiel. Alle anderen Mannschaften steigen erst am Wochenende in den Punktspielbetrieb ein.

Rückblickend auf die vergangene Spielzeit ging der GHV aus den Begegnungen mit den Männern aus der Lewitz immer als Sieger vom Parkett. Das sollte aber keineswegs bedeuten, dass die Partie ein Selbstläufer wird. Interessant war für den GHV, wie die Mannschaft des Gegners überhaupt aussehen würde. Die ehemalige Spielgemeinschaft mit dem Parchimer SV hatten die Matzlower zum Saisonende im Frühjahr 2016 aufgelöst. Auch Spielertrainer Michael Gutsche gehört nicht mehr zum Team. Dafür rückten einige Jugendspieler nach. Neuer Trainer ist Andreas Sarakewitz, der vorher die Frauen von Grün-Weiß Schwerin in der Oberliga Ostsee-Spree betreute.

Der Gastgeber präsentierte sich hingegen fast unverändert. Neu im GHV-Team sind Lasse Schimmler (Ratzeburger SV) und André Regge (SSV Einheit Teterow). Somit konnten die Trainer Mayer/Köhler im ersten Spiel aus dem Vollen schöpfen, da die Bank vollständig besetzt war.

Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen mit 1:0 in Führung. Danach ließen die Güstrower aber nur noch einmal eine Führung der Gäste (2:1) zu. Trotzdem wirkten die Güstrower noch etwas schwerfällig und nicht immer entschlossen. Mehrfach vergaben sie dadurch einfache Torchancen. Auch die Strafwurfquote war nicht befriedigend. Die Abwehr jedoch stand sicher und so gingen die Barlachstädter mit 13:10 in die Pause.

Dieser leichte Vorsprung war jedoch kein Ruhekissen. In der Verschnaufpause suchten die beiden GHV-Trainer klare motivierende Worte. Nach Wiederanpfiff fanden die Barlachstädter besser ins Spiel. Die Trefferquote erhöhte sich leicht und die Abwehrarbeit wurde weiter verbessert. Die Gäste brachten in Hälfte 2 erst nach 45 Minuten ihren ersten Treffer im GHV-Tor unter. Auf Güstrower Seite wurde der Vorsprung Tor um Tor ausgebaut. Der GHV konnte munter durchwechseln und so mehrere Angriffs- und Abwehrvarianten probieren. Dem Spielfluss der Güstrower tat das keinem Abbruch.

Ab und an konnten die Gäste dann aber doch ein Loch in die GHV-Abwehr reißen und den Ball im GHV-Tor versenken. Der erste Saisonsieg des GHV war aber nicht mehr gefährdet. Das Trainerteam war mit der Abwehrleistung sehr zufrieden, sieht aber in der Chancenverwertung noch deutliche Reserven. Auf diese Schwachstelle wird in den kommenden Trainingseinheiten mehr Augenmerk gelegt.

GHV: Max Godow, Oliver Mayer, Thomas Kahl, Marcel Tiedemann (3), Michael Köhler (7), Dorian Froriep (1), Felix Meyer, Matthias Kahl, Paul Golatowski (4), André Regge (2), Tim Dethloff (1), Sebastian von Weiss (2), Lasse Schimmler (4), Peter Ritzrau











zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen