Tischtennis : Routiniert und sehr ballsicher

Ralf Stürmer  vom Güstrower SC war mit seinen schnellen kurzen Angriffsschlägen sehr erfolgreich.
Ralf Stürmer vom Güstrower SC war mit seinen schnellen kurzen Angriffsschlägen sehr erfolgreich.

Tischtennis: Güstrower SC gewann beim FSV Rühn IV mit 10:4 / Gülzow II spielt in Gnoien II remis

svz.de von
22. September 2015, 06:00 Uhr

In der Tischtennis-Kreisliga gewann der Güstrower SC beim FSV Rühn IV 10:4. Hielten die Gastgeber das Spiel bis zum 3:3 noch offen, so bestimmten im weiteren Verlauf zunehmend die routinierten und sehr ballsicheren Güstrower das Spielgeschehen. Thorsten Batarow, Ralf Stürmer und Siegfried Drinkmann punkteten und brachten die Güstrower mit 6:3 nach vorne. Die Rühner verkürzten zwar durch Ole Hoth gegen Dieter Jenensky zum 4:6, aber das war es dann auch. Beim 9:5 musste sich Stürmer zwar mächtig „strecken“, um gegen den spielstärksten Rühner, Ole Hoth, den 3:2-Siegpunkt zu erzielen, insgesamt aber gewannen die Gäste mit dem 10:4 doch leistungsgerecht.

In der ersten Kreisklasse gab es im Duell zwischen dem Gnoiener SV II und dem Gülzower SV II keinen Sieger (9:9). Es war ein ausgeglichenes Spiel mit wechselnden Führungen, kein Team setzte sich entscheidend ab. Beim 3:5 gelangen den Gülzowern durch Bernd Müller, Rainer Kitzmann und Erik Opelt drei Siege in Folge zu einer 6:5-Führung. Aber die Gastgeber glichen aus und beim
9:8 sah es nach einem knappen Gnoiener Sieg aus, das letzte Spiel brachte die Entscheidung. Hier hatte es der Gülzower Lothar Wöller mit Ute Funke zu tun und er machte ein gutes Spiel. Mit 3:1 setzte er sich durch und machte das 9:9 perfekt.

Der SV Aufbau Liessow/Diekhof III wies dagegen den SV Hoppenrade I mit 10:8 in die Schranken. Spielentscheidend war die Anfangsphase, da die Gastgeber beide Doppel durch Walter Meinck/Diethard Düsterhöft und Uwe Dettmann/Detlef Tessin gegen Bärbel Huber/Christian Zimmer und Antje Martin/Roland Köhn gewannen und in den Einzelspielen sogar mit 5:2 in Führung gingen. Doch die Gäste kamen zurück. Köhn, Martin, Zimmer und Huber punkteten und glichen nicht nur aus, sondern legten sogar mit 6:5 vor. Dann verlief das Spiel ausgeglichen. Beim 8:8 gewann Tessin mit 3:1 gegen Martin und den Siegpunkt setzte dann Dettmann gegen Köhn ebenfalls mit einem 3:1.

In der zweiten Kreisklasse unterlag die KSG TTA Gremmelin III dem TTV Laage II 7:10. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf wider, es war eine knappe Angelegenheit, die erst in der Schlussphase entschieden wurde. Die Laager führten nach einem insgesamt ausgeglichenen Duell mit 8:6, da verkürzte Hartwig Hoppe mit einem Sieg gegen den Laager Philipp Taube zum 7:8. Doch Julia Mintkewitz und Olaf Groneick unterlagen Olaf Nolting und Marcuss Ott zum insgesamt leistungsgerechten 7:10. Überraschend musste sich der Gremmeliner Hartwig Hoppe der stark aufspielenden Sylvia Eder geschlagen geben, die damit zur erfolgreichsten Akteurin wurde.

In der dritten Kreisklasse setzte sich der Güstrower SC IV mit 10:2 beim TTV Teterow IV durch. Klar überlegen, hatten die Güstrower wenig Mühe. Sie waren routinierter und ballsicherer und ließen die Gastgeber nur selten ins eigene Spiel finden. Die erfolgreichsten Punktesammler bei den Güstrowern waren Christian Lange und Lothar Schnittke.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen