zur Navigation springen

Diskussion : Rege Diskussion: Harbig- oder Kongresshalle?

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Während in Mails an die SVZ klar der Name „Rudolf Harbig“ befürwortet wird, favorisiert die Facebook-Gemeinde den aktuellen Namen „Sport- und Kongresshalle“

Zahlreiche Meinungen gibt es nach dem gestrigen SVZ-Beitrag „Harbig- oder Kongresshall? Diskussion neu eröffnet“. Güstrower schrieben uns:

Werner Allendörfer: Meine Meinung ist eindeutig Harbighalle!! Heute Kongress- morgen Mehrzweck- und übermorgen Allzweckhalle. Wollen wir alles anonym haben? Erinnerungen gehören zum Leben.

Hanna Hannemann: Ein Kompromissvorschlag für die Benennung der Kongresshalle. Der Name Rudolf Harbig kann doch kombiniert werden zu „Kongresshalle Rudolf Harbig“. Das wäre doch in Ordnung.

Erika Pannwitt denkt in die gleiche Richtung: Sport- und Kongresshalle „Rudolf Harbig“.

Wilfried Schubert schreibt u.a.: Allein die Überschrift zwingt zu fragen, warum verlor die Kongresshalle den Namen Rudolf Harbig? Wer traf diese Entscheidung? Die Begründung des Stadtvertreters Wolf ist mehr als lapidar. Die Halle war 31 Jahre unter dem Namen des Ausnahmesportlers Rudolf Harbig, weit über Güstrow hinaus, bekannt. Der Rat der Stadt bzw. die Stadtvertretung Güstrow sind in der Pflicht, eindeutig zu klären, auf welcher demokratischen Grundlage die angebliche Umbenennung 1990 erfolgte? Oder hat die Kongresshalle nach wie vor den Namen Rudolf Harbig? Wirren sind keine gesetzliche Handhabe für eine Umbenennung.

Der 2. Weltkrieg beendete die sportliche Karriere von Rudolf Harbig und vernichtete sein Leben. Grund genug, am 5. März dieses Jahres, dem 70. Jahrestag seines wahrscheinlichen Todes, der Kongresshalle ihren Namen wiederzugeben.

Auch bei Facebook gibt es einen regen Gedankenaustausch. In diesem sozialen Netz gehen die Meinungen jedoch eher in zwei andere Richtungen. Häufig wird die Namensdiskussion generell abgelehnt: Sie sei unwichtig, meinen u.a. Marco Drenckhan, Steffen Papenfuß, Karen Larisch, Carolin Gertner, Karina Rughöft und Thilo Mundt.

Inhaltlich gibt es hier ein deutliches Pro für die aktuelle Bezeichnung.

Eike Weinert: Für die meisten wird es immer die Kongresshalle bleiben.

Sebastian Berg: „Sport- und Kongresshalle“ ist besser. „Rudolf Harbig“ im Namen fokussiert zu sehr auf nur den Sportteil. Dabei gibt es mit der Güstrowschau etc. auch viele Veranstaltungen, für die das Wort „Kongress“ stellvertretend und aussagekräftig steht. Für die bestmögliche Vermarktung ist die Darstellung beider Optionen im Namen am besten.

Gerne diskutieren wir das Thema weiter: Ihre Meinungen bitte per Mail an guestrow@svz.de oder postalisch an SVZ, Domplatz 6, 18273 Güstrow



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen