zur Navigation springen
Lokaler Sport Güstrower Anzeiger

24. November 2017 | 10:39 Uhr

fussball : Recknitz-Cup wandert nach Berlin

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Empor Berlin gewinnt Fußball-Turnier des Laager SV / Wettbewerb soll wieder zur Tradition werden

Die Neuauflage des Recknitz-Cup in Laage ist Geschichte. Obwohl mit dem gastgebenden Laager SV, TSV Bützow und Gnoiener SV drei Teams aus dem Landkreis Rostock dabei waren, ging der Pott am Ende in die deutsche Hauptstadt. Der SV Empor Berlin gewann das Finale gegen Grün-Weiß Brieselang mit 4:3 nach Elfmeterschießen, nachdem in 25 Endspielminuten Minuten Spielzeit keine Tore fielen.

Der Laager SV musste vor dem Turnierstart zunächst umdisponieren. Da Blau-Weiß Berolina Mitte die Teilnahme kurzfristig absagte, musste Ersatz her. Glücklicherweise reiste Grün-Weiß Brieselang mit so vielen Spielern an, dass der Gast aus Brandenburg zwei Mannschaften stellen konnte. Somit waren beide Vorrundengruppen mit vier Teams bestückt.

In der Staffel A verbuchte der Laager SV einen Fehlstart, verlor gegen den SC Staaken 0:2. Im Duell gegen den Gnoiener SV sahen die Hausherren dann schon wie der sichere Sieger aus, schenkten aber einen 2:0-Vorsprung her (2:2). Wenigstens gelang gegen Grün-Weiß Brieselang ein 1:0-Erfolg, mehr als Gruppenplatz drei sprang so aber nicht mehr heraus. Somit duellierten sich die Laager am Ende mit dem SV Grün-Weiß Brieselang II (3. der Staffel A) im Spiel um Platz fünf, was die Gastgeber ebenfalls mit 1:0 für sich entschieden.

Bester Vertreter aus dem Landkreis Rostock war der TSV Bützow. Die Warnowstädter mussten sich in der Staffel B nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz dem späteren Turniersieger geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei besiegten die Bützower dann den SC Staaken mit 2:1.

Auch wenn es beim Gastgeber für keinen Podestplatz gereicht hat, zieht man auf Seiten des Laager SV nach der Neuauflage des Recknitz-Cups, der zuletzt sieben Jahre pausierte, ein positives Fazit. „Wir sind zufrieden. Das Turnier soll zur Tradition werden. Mit dem Gewinn des Wanderpokals hat sich der Sieger quasi verpflichtet, im kommenden Jahr wieder dabei zu sein“, sagt Paul Gottschling vom Organisationsteam und hofft, dass Empor Berlin bei der nächsten Auflage wieder dabei ist.

Abgerundet wurde der Recknitz-Cup 2014 am Abend mit einem zünftigen Sommernachtsball an der Laager Freilichtbühne.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen