Reitsport : Premiere unter dem Hallendach

Das L-Springen, den sportlichen Höhepunkt beim 1. Spring- und Dressurturnier in der Halle zu Güstrow gewann die 22-jährige Anna-Lena Finck aus Zehlendorf mit Dancing-Queen S.
Das L-Springen, den sportlichen Höhepunkt beim 1. Spring- und Dressurturnier in der Halle zu Güstrow gewann die 22-jährige Anna-Lena Finck aus Zehlendorf mit Dancing-Queen S.

Das erste Hallenturnier im Spring- und Dressurreiten in der Barlachstadt war gleichzeitig der Turnierstart im Landkreis Rostock

svz.de von
09. März 2018, 05:00 Uhr

Das erste Hallenturnier im Spring- und Dressurreiten in Güstrow war trotz eisiger Temperaturen quasi der Turnierstart in die Saison 2018 für den Landkreis Rostock. „Eine Absage kam für uns nicht infrage, weil wir mit der gruppenweisen Vorbereitung der Pferde in der Halle eine gute Lösung gefunden haben“, sagt Birgit Manski von der Turnierleitung. In der Tat klappte das sehr gut. Daran hatte vor allem Ramona Schilloks großen Anteil, die das Vorbereiten der Pferde in der Halle lenkte. In erster Linie auf ihre Initiative hin wurde das Hallenturnier überhaupt ausgetragen. Bei einer Absage wären vor allem die überwiegend jungen Reiter traurig gewesen, die sich auf das Turnier gefreut hatten.

Höhepunkt im Springparcours war ein L-Springen, das Anna-Lena Finck vom gleichnamigen Reiterhof in Zehlendorf auf Dancing-Queen S gewann. Die 22-Jährige war auf der 13-jährigen Mecklenburger Stute fast vier Sekunden schneller als Mareike Vollmer aus dem niedersächsischen Harsum auf Sternenfee M. Der 3. Platz ging an Hartmut Ross (Passin) auf Carl Wilhelm F.

Auch die beiden vorangegangenen Springen wurden von Damen gewonnen, die jedoch noch im Kindesalter sind. Paula Nagel (Gadebusch) hat im Stilspringen einen ihrer bekannt harmonischen Ritte präsentiert, ganz im Einklang mit der 14-jährigen Mecklenburger Stute Lady Ellen, und gewann das Springen mit Stilnote 8,1. Auch die beiden folgenden jungen Damen, Antonia Elisa Kurp (Kloster Wulfshagen) und Celina Kurth (Malchow), die mit Stilnoten von 7,8 und 7,7 aufwarteten, bestätigen, dass es um den Reiternachwuchs im Land gut bestellt ist. Antonia Elisa Kurp zeigte, dass sie auf Pearlane von der Wiesharde auch schnell reiten kann. Sie wurde in zweiten A-Springen mit rasantem Ritt wiederum Zweite, nur von Alexa Burmeister (Schwaan) auf Chemnitz B übertroffen, die das Springen gewann. Der 3. Platz ging wieder nach Malchow, diesmal an Inga Rust auf Rufus.

Von den drei Springpferdeprüfungen blieb die in Klasse L in Güstrow. René Rückert siegte mit Wertnote 8,0 auf dem sechsjährigen Cowaro Pe-Ba und wurde auf dem gleichaltrigen Unochep, gemeinsam mit Hartmut Ross auf Corporal, auch Zweiter. Zwei Pferde lösten sich in den beiden A-Prüfungen auf dem 1. und 2. Platz ab. Während Philipp Eppinger (Cramon) die erste Prüfung auf Magna die Coco (8,3) vor Wiebke Klatz (Malchow) auf Curina(8,1) gewann, ging es in der zweiten A-Prüfung genau anders herum.

Am zweiten Turniertag wurde Dressur geritten und auch da war eine L-Dressur der sportliche Höhepunkt. Der Sieg ging mit Wertnote 7,3 vier Tage nach ihrem 20. Geburtstag an Carlotta Eben (Neu-Wendorf) auf La France H. Mit 6,8 auf Morgendonner wurde Bianca Brandt (Neuendorf) Zweite. Auch die A-Dressur konnte sie auf dem elfjährigen Kleinen Reitpferd mit 7,2 gewinnen. 6,6 gab es auf dem 2. Platz für Miriam Roters aus Ganschow auf Corat.

Einen weiteren Gastgebersieg holte Hannah Gebauer in der Eignungsprüfung auf dem fünfjährigen Reitpony Dantes-L. Eine weitere A-Dressur ging nach Stülow an Carolina Romanowski auf Donnerfee vor Stella Baranowski (Wöpkendorf) auf Pony Goldkind. Sehenswerte Ritte präsentierten auch die Schwestern Frieda und Lotte Zopff vom RC Passin. Lotte gewann auf Pony Playback den Springwettbewerb für Turniereinsteiger. Frieda setzte sich im Dressurwettbewerb auf Happy Tin Hanami durch. Die beiden Reiter-Wettbewerbe gewannen Güstrower Nachwuchsreiterinnen. Den im Schritt und Trab Almuth Barnick mit Mathilda, den im Trab und Galopp Willi Hoffmann mit Daponte vM.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen