zur Navigation springen
Lokaler Sport Güstrower Anzeiger

23. November 2017 | 17:59 Uhr

Fussball : Positive Bilanz trotz Zittersieg

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Fußball-Landesliga, C-Junioren: Güstrower SC beendet die Hinrunde nach einem 2:1-Erfolg gegen den Rostocker FC auf Platz zwei

Mit einem Kraftakt gelang es der C-Jugend des Güstrower SC im letzten Hinrundenspiel der Fußball-Landesliga gegen den Rostocker FC einen 2:1-Erfolg zu feiern.

Der GSC wollte von Beginn an offensiv und druckvoll agieren. Mit guten Kombinationen versuchte er, sich durch die eng vor dem Strafraum stehenden Rostocker zu spielen. Einige Male knackte der Gastgeber auch das Abwehrbollwerk und kam zu seinen Möglichkeiten. So tankte sich Jonas Ruschke über die rechte Seite in den Strafraum durch. Sein Schuss auf das kurze Eck landete jedoch nur am Außennetz. Im Abschluss tat sich der GSC in der gesamten Begegnung wieder einmal recht schwer. Erst eine schöne Einzelleistung von Mitja Thormann brachte zum Ende der ersten Halbzeit die herbeigesehnte Führung (22.).

Die ersten Minuten nach der Seitenwechsel gehörten noch dem GSC. Gute schnelle Angriffe über beide Außenbahnen wurden gut ins Zentrum gespielt. Hier fehlte wieder die letzte Konsequenz, den Ball über die Torlinie zu schießen. Wieder war es Jonas Ruschke, der drangvoll in den Strafraum einzog und auf Vincent Writschan zurückspielte. Im zweiten Versuch beförderte dieser den Ball ins Tor (52.). Wer dachte, dass der GSC damit auf der Siegerstraße war, sah zunehmend den Gast aus Rostock vor dem GSC-Gehäuse auftauchen. So bekam die nicht immer sicher wirkende Güstrower Hintermannschaft noch einiges zu tun. In der letzten Spielminute erhielt der RFC einen Freistoß auf der rechten Seite. Begünstigt durch einige Stellungsfehler bei der Ausführung schossen die Rostocker Gäste ungehindert im Nachfassen den Ball ins Güstrower Gehäuse ein. Dieser verdiente Anschlusstreffer hätte für den GSC auch nicht früher fallen dürfen.

Auch wenn es keine berauschende Vorstellung war, beendet der Güstrower SC die Hinrunde mit zehn Siegen und nur einer knappen Niederlage auf dem zweiten Tabellenplatz. Dazu steht diese Mannschaft als letzte Landesligavertretung im Pokalviertelfinale und empfängt hier den Verbandsligisten, 1. FC Neubrandenburg, am letzten Februarwochenende im kommenden Jahr.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen