Badminton : Ohne Punktverlust schon vorm letzten Spieltag Landesliga-Meister

Die Badmintonmannschaft des Güstrower SC ist virfristig Sieger der Landesliga. Im vorletzten Punktspiel besiegte sie Verfolger Schwerin.

svz.de von
14. Dezember 2013, 08:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende reiste die 1. Badminton-Mannschaft des Güstrower SC nach Rostock zum vorletzten Punktspieltag. Gegner waren der BSC 95 Schwerin und ESV Turbine Rostock. Als erstes traf man auf den unmittelbaren Verfolger aus der Landeshauptstadt, der den Güstrowern den Titel noch hätte streitig machen können. Doch der GSC gewann nach knappen Spielen 5:3. Gegen Rostock gab es das gleiche Ergebnis, somit war der Titelgewinn schon vor dem letzten Spieltag perfekt.

Gegen die Landeshauptstädter konnten die Herrendoppel, André Wiechmann/Bert Zeiger und René Klein/Mathias Birkholz, jeweils gewinnen. Lediglich die Damen, Ulrike Wiechmann/Kerstin Vetter, mussten sich nach spannenden drei Sätzen geschlagen geben. Bei den Herreneinzeln folgten harte Spiele. André Wiechmann hatte mit seinem jugendlichen Gegner zu tun, und in der Laufarbeit merkte man ganz deutlich den Altersunterschied. Am Ende jedoch siegte Wiechmanns Erfahrung. Leichter tat sich René Klein, der seinen Gegner relativ zügig in zwei Sätzen abfertigte. Mathias Birkholz verlor seinen 1. Satz, kämpfte sich wieder heran und holte noch den entscheidenden Punkt für den GSC-Erfolg. Dass es für Carola Meyer im Dameneinzel nicht zu einem Sieg reichte und auch das Mixed Zeiger/Wiechmann verloren ging, spielte keine Rolle mehr.

Auch gegen die Ausrichter aus Rostock fuhren die Herrendoppel Klein/Birkholz und A. Wiechmann/Dirk Möller wieder Punkte ein, und auch hier reichte es für die Damen nicht ganz. Wiechmann/Meyer kämpften bis zum Ende vergeblich. Dann aber machten Wiechmann, Klein und Birkholz in den Herren-Einzel kurzen Prozess mit ihren Gegnern und holten die Punkte. Somit war erneut schon vor den letzten beiden Spielen der Sieg der Güstrower perfekt. Zum Glück, denn wieder zogen anschließend Ohde im Dameneinzel sowie Zeiger/Vetter im Damendoppel den Kürzeren.

Als Landesliga-Meister kann der GSC an den Aufstiegsspielen zur Oberliga teilnehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen