Fußball-Testspiel : Not am Mann in Jürgenshagen

Mehr als eine gute Bewegungseinheit war das Testspiel für Marco Müller (2.v.r.) und den SV Grün-Weiß Jürgenshagen gegen den SKV Steinhagen um Dennis Thiemicke (2.v.l.) nicht.
Mehr als eine gute Bewegungseinheit war das Testspiel für Marco Müller (2.v.r.) und den SV Grün-Weiß Jürgenshagen gegen den SKV Steinhagen um Dennis Thiemicke (2.v.l.) nicht.

Fußball-Testspiel: Knapp besetzte Elf des SV Grün-Weiß (Kreisoberliga) verliert gegen den Kreisligisten SKV Steinhagen mit 1:4 (0:4)

von
04. März 2020, 05:00 Uhr

Arm dran, was das Personal angeht, ist derzeit Jürgenshagens Trainer Harald Liebermann. So stellte sich seine Mannschaft im Testspiel gegen den SKV Steinhagen quasi von allein auf. Mit Sven Klafack saß lediglich ein Wechsler auf der Bank, der eigentlich gar nicht spielen wollte (Knieverletzung). „Ich wollte das Spiel aber nicht absagen, weil es für die Leute, die da waren, eine gute Bewegungseinheit war, mehr aber auch nicht“, sagt Harald Liebermann. Dass die Partie für den Kreisoberligisten mit 1:4 verloren ging, spielte daher keine Rolle.

Für die Steinhäger Kreisliga-Kicker hingegen war es eine gelungene Generalprobe vor dem Ligastart am kommenden Sonntag in Pepelow. „Ich bin zufrieden. Wir haben in den ersten 45 Minuten, trotz der widrigen Platzverhältnisse, guten Fußball gespielt“, sagte SKV-Kapitän Henning Voß nur wenige Minuten nach dem Testspielerfolg. Vom Papier her stellten die Grün-Weißen den bisher stärksten Gegner der Vorbereitung dar. Trotzdem forderte Trainer Toni Schmidtke von seiner Mannschaft wieder einmal frühes Pressing und eine hohe Abwehrreihe. Nachdem beide Mannschaften einen ersten Warnschuss abgegeben hatten, war es Paul Zeh, der den Ball in die Spitze zu Leon Nowak spielte. Dieser ließ dem Schlussmann keine Chance und erzielte die frühe Führung für die Gäste (14.). Nur wenige Minuten später war es Zeh selbst, der den Ball aus zweiter Reihe abschloss. Jürgenshagens Torhüter Benny Schläger patzte dabei und ließ den Aussetzer passieren So führte der SKV bereits nach 21 Minuten mit 2:0 und das Spiel nahm weiterhin einen positiven Verlauf für die Gäste. Nach einem Einwurf in Strafraumnähe setzten die Steinhagener gut nach und blieben in Ballbesitz. Dennis Thiemicke legte vor dem Tor quer zu Maik Hehl, der auf 3:0 erhöhte (24.). Das 4:0 war sinnbildlich für die erste Halbzeit. Insgesamt wirkten die Gastgeber zu schläfrig, während der SKV stets präsenter war. Ein schnell ausgeführter Freistoß an der Mittellinie wurde von Martin Brandenburg flach in die Spitze gespielt. Wieder war es Leon Nowak, der dem Keeper keine Chance ließ und seinen zweiten Treffer erzielte (28.). Anschließend kam es zu ein paar Nickligkeiten zwischen beiden Teams und der Spielfluss nahm etwas ab. So blieb bis zur Halbzeit bei der deutlichen Führung von 4:0.

Im zweiten Abschnitt versuchten die Gäste, weiterhin munter nach vorne zu spielen. Spürbar ließ die Konzentration aber ein wenig nach. So wurden die Angriffe nicht mehr direkt zu Ende gespielt und der SKV ließ dem Gastgeber auch mehr Räume. So kamen auch diese zu ein paar eigenen Abschlüssen. Wirkliche Gefahr strahlten die Jürgenshagener an diesem Tag aber nie aus, sofern sie nicht durch individuelle Fehler des SKV dazu eingeladen wurden. „Wir hätten die Spannung hochhalten müssen. Deswegen bekommen wir auch das Gegentor“, schlussfolgerte Henning Voß. Dabei handelte es sich um einen Freistoß aus der Hälfte der Jürgenshagener. Ein langer Ball gelang über die rechte Seite zu Kristian Fischer, der mittig vor dem Tor nur noch den Fuß hinhalten musste und den Ehrentreffer der Gastgeber erzielte (84.). „Wir werden diesen Sieg nicht überbewerten. Wichtig ist, dass wir gut in die Rückrunde starten“, sagt Hennig Voß abschließend.

SV Grün-Weiß Jürgenshagen: Benny Schläger – Florian Zöllick (17. Sven Klafack), Lars Heiden, Marco Müller, Daniel Krienke, Kristian Fischer, Stefan Brockmöller, Marc Noack, Nick Schramm, Lucas Schumann, Henrik Dopp

SKV Steinhagen: Thomas French – Henning Voß, Dustin Jakulat, Daniel Kosciow, Maik Hehl, Julian Schneider, Paul Zeh, Julian Benicke, Dennis Thiemicke, Martin Brandenburg, Leon Nowak, Dustin Mauck, Jens Behne, Stephan Meiners


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen