zur Navigation springen

Fußball-Landesliga Nord, 3. Spieltag : Licher versetzt BSV in Ekstase

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Tribsees – Güstrow 0:4, Bölkow – Bützow 1:0, Laage – Hafen Rostock 1:1

Die aktuellen Geschehnisse aus der Landesliga Nord:


Tribseeser SV – Güstrower SC 0:4


Die Männer vom Güstrower SC haben am 3. Spieltag mit einem 4:0-Erfolg bei Neuling Tribseeser SV die Tabellenspitze in der Staffel Nord übernommen. Nach drei Minuten war Helmut Derr, der mit Marvin Mihajlovic im Sturm spielte, auf und davon und wurde vom gegnerischen Keeper Tony Dieck gelegt. Der Schlussmann sah für die Notbremse die rote Karte. In Überzahl war das Übergewicht der Barlachstädter noch deutlicher. Björn Plate stellte mit einem Doppelpack die Weichen auf Sieg. Nach einer knappen halben Stunde schwächten sich die Hausherren ein zweites Mal. Kapitän Manuel Preuß fegte Christian Hanke um – Platzverweis für die Tribseeser (29.). Vor der Pause gelang Marvin Mihajlovic nach schöner Kombination und Vorlage von Helmut Derr das 3:0 (34.). „Nach der Pause fehlte gegen einen tief stehenden Gegner die Laufbereitschaft“, sagte Torsten Fentzahn, der mit Mathias Puschik die GSC-Truppe für den erkrankten Sven Lange betreute und nur noch einmal jubeln durfte. Der eingewechselte Mathias Staben traf zum 4:0-Endstand (78.)


Bölkower SV – TSV Bützow 1:0


Durch einen Last-Minute-Treffer von Steven Licher gewann der Bölkower SV das Derby gegen den TSV Bützow mit 1:0. Es war ein intensives Duell mit vielen Nickeligkeiten. Die Teams schenkten keinen Ball her. Die Folge waren zahlreiche Unterbrechungen. Dementsprechend litt der Spielfluss. Bölkower Halbchancen entstanden aus Standards, die aber nichts einbrachten. Aber auch die Bützower konnten den Abwehrriegel der Hausherren nicht knacken. Bei einer Ecke war Rosinski für den BSV auf der Linie zur Stelle (23.).

Nach dem Wechsel hatte BSV-Kapitän Michael Hintze das Führungstor auf dem Kopf, brachte den Ball vom 11-Meter-Punkt allerdings direkt auf den Torhüter (49.). Angesichts der wenigen Strafraumszenen und der intensiv geführten Zweikämpfe bahnte sich eine Nullnummer an. Doch als in der 92. Minute die TSV-Abwehr ungeordnet vorging, verlängerte ein Bützower per Kopf den Ball für Patrick Ramp. Der ging halblinks allein auf das Tor zu, wurde bedrängt, spielte auf Licher quer, der mit einem schönen Drehschuss zum vielumjubelten Siegtor abschloss.

BSV-Sportdirektor Kainath konstatierte: „Es verlief weitestgehend ausgeglichen, mit einem zeitweisen Übergewicht der Bützower in der zweiten Hälfte.“


Laager SV - SV Hafen Rostock 1:1


Der Laager Führungstreffer fiel nach einem Standard. Ein von Kevin Wiegold getretenen Eckball verwandelte Johannes Kretschmann in der 23. Minute per Kopf. Danach hatten die Laager mehr vom Spiel, jedoch keine nennenswerte n Torchancen.

In der zweiten Hälfte waren die Gäste etwas agiler. Die von Lars Pieper organisierte Laager Abwehr bekam immer mehr zu tun, verteidigte aber geschickt. So war es typisch für dieses Spiel, dass der Ausgleich für die Gäste auch nach einem Eckball fiel. In der 79. Minute stimmte die Zuordnung im Strafraum nicht und Dustin Lange erzielte den Ausgleich.

Trainer Heiko Seeger nach dem Spiel: „Vom Spielverlauf her ist es eine gerechte Punkteteilung. Nun sind wir auf den Staffelfavoriten gespannt und freuen uns auf das Derby.“ Am kommenden Sonnabend, 14 Uhr, kommt der Güstrower SC nach Laage.










zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen