Vorschau : Letzte Chance für Faustballer

Kann  GSC-Trainer Heino Martens seine Männer noch einmal motivieren?
Kann GSC-Trainer Heino Martens seine Männer noch einmal motivieren?

Lokaler Sport am Wochenende: GSC-Männer mit Heimspiel / Für Klassenerhalt zählen nur noch Siege

von
07. Februar 2014, 06:00 Uhr

Zunehmend schwinden die Chancen der Güstrower Faustballer auf den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga. Sowohl die Frauen als auch die Männer des GSC sind Schlusslicht in der Nordstaffel. Theoretisch bestehen noch alle Chancen auf den Klassenerhalt. Bei drei (Männer) bzw. vier (Frauen) noch ausstehenden Punktspielen dieser Hallensaison bedeuten die Rückstände, ebenso berücksichtigt wie noch ausstehenden Begegnungen der Konkurrenten aber praktisch, dass eigentlich alle Spiele gewonnen werden müssen. Ein schier undenkbares Szenario, erst recht die im Saisonverlauf demonstrierten Leistungen bedenkend. Aber selbst wenn der Klassenerhalt aus eigener Kraft nicht mehr drin ist, so müssen selbst bei Schützenhilfe und günstiger Abschlusskonstellation in der Tabelle erst mal überhaupt weitere Punkte her. Da haben es die Männer scheinbar etwas leichter als die Frauen, können sie doch noch in allen Partien auf Heimvorteil bauen. Indes: Die Gegnerschaft hat es in sich. Mit Brettorf, Ahlhorn und Hammah kommen drei Teams des Spitzenquartetts nach Güstrow! Die Damen bestreiten noch zwei Auswärtsspieltage. Wollen sie am letzten Spieltag, der erst am 23. Februar in Berlin bei Kaulsdorf und VfK ausgespielt wird, noch eine Mini-Chance bekommen, sind zwei Siege an diesem Wochenende ebenso die Voraussetzung (siehe Statistik).


Faustball


Männer 1. Bundesliga, Sonntag 11 Uhr, Kessinerstraße: Güstrower SC – TV Brettorf

Frauen 1. Bundesliga, Sonntag 11 Uhr in Kellinghusen: VfL Kellinghusen – Güstrower SC, SV Moslesfehn – Güstrower SC


Fußball


Für manche Vereine hat die Vorbereitung auf die Rückrunde schon begonnen. Erste Testspiele stehen auf dem Programm.

So spielt Landesligist Laager SV am Sonnabend um 13 Uhr beim Rostocker FC.

Der Bölkower SV tritt mit seiner Landesligatruppe am Sonnabend um 13.30 Uhr beim FSV Malchin an.

Sonnabend um 13 Uhr spielen im Güstrower Niklotstadion der Bölkower SV II gegen den Güstrower SC II.

Die Kreisoberliga-Elf des SV 90 Lohmen testet Sonnabend um 15 Uhr auf dem Gelände der Sportschule Güstrow gegen den FSV Rühn (Kreisoberliga).


Wandern


Zur Schleuse bei Kirch Rosin führt eine Tour am Sonnabend, zu der die wanderabteilungv des SV Einheit Güstrow einlädt. Um 9 Uhr geht es auf dem Güstrower Markt los. Auf dem barlachweg geht es in die heidberge, dort dem Müllerweg folgend zur Schleuse. Von Kirch Rosin führt der Weg zurück nach Mühl Rosin und durch Schabernack wieder auf den barlachweg. Der Markt ist nach etwa 17 Kilometern wieder das Ziel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen