Leichtathletik : Leichtathleten starten erfolgreich in die Hallensaison

Siegerin im Hoch- und im Weitsprung: Smilla Bele Hudowenz
Foto:
Siegerin im Hoch- und im Weitsprung: Smilla Bele Hudowenz

svz.de von
07. Dezember 2013, 08:00 Uhr

Die Laufhalle der Hansestadt schien aus allen Nähten zu platzen, als der Rostocker Leichtathletikverband zum 3. Achim-Huth-Gedenksportfest lud. 435 Leichtathleten aus 23 Vereinen im Alter von acht bis 15 Jahren kämpften um Siege, Platzierungen und erste Marken in der neuen Hallensaison. Traditionell stark vertreten war der LAC Mühl Rosin mit 47 Sportlern. Mit dabei waren viele junge Talente, die zum ersten Mal Wettkampfatmosphäre schnupperten.

Über sieben Disziplinsiege durften sich die Mühl Rosiner Leichtathleten freuen. So gewann in der Altersklasse M8 Ole Burmeister über 50m in 8,26s. Die Nase vorn hatte über 600m wieder einmal der neunjährige Nils Seefeldt in 1:55,6min. Im Weitsprung der M9 siegte Erik Hühnel mit 4,16m. Erfolgreichste Athletin des LAC war Smilla Bele Hudowenz. Die Zwölfjährige gewann den Hochsprung mit 1,45m und mit sehr guten 4,85m auch den Weitsprung. In der W14 überquerte die 1,63m große Greta Blaudzun die Hochsprunglatte von 1,61m und erreichte damit die Kadernorm. Juliane Buck konnte mit 1,50m den Hochsprung in der W15 für sich entscheiden. Weiterhin wurden durch LAC-Sportler neun zweite und acht dritte Plätze erreicht sowie 86 persönliche Bestleistungen aufgestellt.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen