Reitsport : Laagerin holt Dressur-Titel

Die neuen Kreismeister des Landkreises Rostock im Dressur- und Springreiten: Nele Eisenberg, Tenze (Junioren, Springen), Kathrin Wollert, Tenze (Ü40-Reiter, Springen), Susanne Voß, Laage (Reiter, Dressur), Hanna Rehpenning, Kühlungsborn (Junioren, Dressur), Anna-Chantal Burmeister, Schwaan (Junge Reiter/Reiter Springen).
Die neuen Kreismeister des Landkreises Rostock im Dressur- und Springreiten: Nele Eisenberg, Tenze (Junioren, Springen), Kathrin Wollert, Tenze (Ü40-Reiter, Springen), Susanne Voß, Laage (Reiter, Dressur), Hanna Rehpenning, Kühlungsborn (Junioren, Dressur), Anna-Chantal Burmeister, Schwaan (Junge Reiter/Reiter Springen).

Reitsport: Kreismeistertitel für Anna-Chantal Burmeister aus Schwaan und Susanne Voß aus der Recknitzstadt

von
25. August 2015, 10:23 Uhr

Nachdem sie sich bei der Landesmeisterschaft in Redefin schon in ihrer Altersklasse der U16-Reiter durchsetzte und den Titel gewann, war die erst 14-jährige Anna-Chantal Burmeister aus Schwaan in Parkentin bei den Kreismeisterschaften der Dressur- und Springreiter des Landkreises Rostock auch bei den Reitern bis 39 Jahre die Beste und holte sich auf Honeur S den Kreismeistertitel. Silber blieb beim Veranstalter und ging an Christian Freudenreich mit Warner OA, Bronze holte sich die 28-jährige Maria Sternberg aus Jördenstorf, die für den PSC Tenze reitet.

Gleich sechsmal ritt Anna-Chantal Burmeister, Enkelin von Walter Burmeister (79), der auch ihr Ausbilder ist und lange international bei den Amateur-Jumping-Riders aktiv war, mit Honeur S und dem Hengst Chemnitz B ins Preisgeld. Neben einem Sieg und dem 5. Platz im Stilspringen mit Stechen, wurde sie im Zwei-Phasen-Springen Klasse L Zweite und Vierte, ritt auch in einem A-Springen auf den 2. Platz und komplettierte ihre Erfolge in Parkentin mit dem 8. Platz im Stechen eines weiteren L-Springens. „Ich freue mich sehr über meine Erfolge und bin meinen Eltern und meinem Opa dankbar, dass sie mich so toll unterstützen und mir so gute Pferde zum Reiten geben“, sagt Anna-Chantal Burmeister.

Zum erfolgreichsten Reiter des Turniers avancierte der Passiner Hartmut Roß. Der 51-Jährige gewann das M-Punktespringen als letzter Starter auf der 13-jährigen Stute Spatzi. Mit Silent Hill gab es im Stechen des L-Springens den 2. Platz. Zwei zweite Plätze holte er sich außerdem in den Springpferdeprüfungen Klasse A und L auf dem fünfjährigen Carl Wilhelm F. Insgesamt ritt Hartmut Roß in Parkentin neunmal ins Preisgeld. Bei der Kreismeisterehrung wurde er mit der Silbermedaille in der Altersklasse der Ü40-Reiter dekoriert. Die M-Springen zählten nicht zum Meisterschaftsprogramm.

Kreisreiterbund-Vorsitzender Enrico Finck nahm auch an den Springprüfungen teil und gewann die 1. Abteilung des Zwei-Phasen-Springens Klasse L auf Cronau. Im Großen Preis lieferte er den schnellsten Vier-Fehler-Ritt im Umlauf und wurde Vierter. Der Sieg ging nach Hohen Wangelin an Susan Nörenberg auf Chameur.

In der Dressur holte sich Susanne Voß aus Laage in der Altersklasse ab 19 Jahre den Titel. Die 30-Jährige saß dabei im Sattel des sechsjährigen Mecklenburgers San Amour. Die erste Wertungsprüfung (L-Dressur L3) gewann sie vor Anne Räder aus Rostock auf Dorado W. In der zweiten Wertungsprüfung (L-Dressur L5) musste sie Claudia Reincke (Pogez) mit Scenario an sich vorbeiziehen lassen und wurde Zweite.

Kim Hoppe vom Reitverein Güstrow steuerte zwei L-Platzierungen in der Dressur auf Alrik fan’e Boppelannen zu den Erfolgen der Reiter aus dem Raum Güstrow/Bützow bei und gewann hinter Susanne Voß die Silbermedaille. Die M-Dressur, als höchste Prüfung im Dressurviereck ging an René Mencke vom Gestüt Ganschow auf Dancing Man.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen