fussball : Laager D-Jungs siegen wieder

FSV-Kapitän Benjamin Nast (l.) beim Torschuss. Die Krakower A-Junioren  unterlagen Parchim 0:3.
FSV-Kapitän Benjamin Nast (l.) beim Torschuss. Die Krakower A-Junioren unterlagen Parchim 0:3.

Nur der LSV war mit seinem D-Juniorenteam in der Landesliga erfolgreich.

svz.de von
19. März 2014, 06:00 Uhr

A-Junioren: Einheit Crivitz – GSC 1:1 (0:1)

Ein enttäuschendes Remis für die Güstrower, die speziell in Halbzeit eins blass blieben. Der Gast verlor Kopfballduelle, offenbarte Lücken in der Hintermannschaft und brachte kaum mal einen Angriff zu Ende. Stattdessen hatte Tobias Nath im Kasten alle Mühe. Dennoch gelang nach einem Freistoß die Führung: Marvin Mihajlovic brachte den Ball von der Mittelline in den gegnerischen Sechzehner, wo ihn Erik Richter einnickte (27.). In der zweiten Hälfte hatte der GSC deutlich mehr vom Spiel. Die Hintermannschaft wirkte sicherer und auch das Aufbauspiel gelang. Doch auch der Gastgeber wurde stärker und wurde belohnt: Ein Pass in die Tiefe überraschte die Abwehr und führte zum Ausgleich (84.). Die Heimmannschaft wehrte sich nun nach Kräften, den Punkt nicht noch zu verlieren. Adis Duraki traf mit kraftvollem Schuss den Pfosten, Hannes Fichelmann setzte nach Ecke das Spielgerät per Kopf auf die Querlatte.

GSC A: T. Nath - Plagemann, Godow, Langer (46. Borchert), v. Elsbergen, Fichelmann, Borgwardt, Mihajlovic (50. Kemper), Duraki, Derr, Richter


D-Junioren: GSC II – FC Förderkader 0:6 (0:2)

Nach schwachem Auftritt in der Vorwoche löste der junge D-Jahrgang des GSC die schwierige Aufgabe gegen den FC Förderkader mit Bravour. Es gab sogar ein klares Chancenplus. Die beste Möglichkeit vergab Kapitän Nik Schuller, der nach einem Konter nur den Pfosten traf. Im Gegenzug war es dann jedoch der klare Favorit, der den Güstrowern binnen zwei Minuten gleich zwei Tore einschenkte (16./17.). Nach der Pause änderte sich das Bild jedoch deutlich, denn vor allem läuferisch waren die Barlachstädter nun klar unterlegen und mussten sich folgerichtig immer größerem Druck erwehren. Trotz weiterer Gegentreffer (33./36.) versuchten die GSC-Jungs zum Ehrentreffer zu kommen. Die sich daraus ergebenden Räume wusste der Gegner clever zu nutzen und kam in den Schlussminuten noch zum 6:0. Eine deutliche Bereicherung für die personell arg gebeutelten Güstrower war E-Junior Tim Ole Waßmann, der seinen Einstand im D-Jugendbereich gab.

GSC DII: Schulz – Rydin, Lange, Waßmann, Schuller, Thormann, Fischer, Schultz, Warnick


Laager SV – 1. FC Binz 7:2 (1:1)

Ein klarer Erfolg steht für den LSV zu Buche, doch das Spiel war bis in die zweite Hälfte ausgeglichen. Bereits in der 2. Minute beförderte Alexander Kinter den Ball in den Winkel zur Führung. Doch die tapfer kämpfenden Binzer kamen fünf Minuten später zum Ausgleich. Danach verkrampfte das Laager Spiel, trotz leichter Chancenvorteile. Die erneute Führung gelang Dominik Lorenz nach dem Seitenwechsel, als er das Binzer Aufbauspiel konsequent störte (36.). Ein Torwartfehler begünstigte nur drei Minuten später den erneuten Ausgleich: Der Ball kam beim Abschlag direkt zu einem Binzer. Als in der 44. Minute wieder Alexander Kinter nach gefühlvoller Freistoßeingabe von Jonas Severin per Kopf die abermalige Führung erzielte, ging es Tor um Tor weiter. Bis zum Abpfiff erhöhten Chris-Marvin Hinnah mit drei Toren und Lukas Severin, wobei noch einige Möglichkeiten – u.a. drei Pfostentreffer – nicht genutzt wurden.

LSV: Konieczny, Schoof, Lorenz, Michael, Kinter, Severin, Dievenkorn, Severin, Hinnah, Höppner, Schmeichel


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen