Leichtathletik : Laage ist unangefochtener Primus

Mit viel Einsatz sind die Jüngsten beim Intersport-Nachwuchslaufcup dabei:  so wie unter anderem Lennx Raith (Start-Nr. 638) und Pia Joelina Boldt (Nr. 633).
Mit viel Einsatz sind die Jüngsten beim Intersport-Nachwuchslaufcup dabei: so wie unter anderem Lennx Raith (Start-Nr. 638) und Pia Joelina Boldt (Nr. 633).

Zwischenstand Intersport-Nachwuchslaufcup: SC führt die Vereinswertung an, spannende Vergleiche in den Altersklassen

svz.de von
11. September 2018, 05:00 Uhr

Was für die „Großen“ der Laufcup Mecklenburg-Vorpommern ist, ist für die unter 14-jährigen Kinder und Jugendlichen der Intersport-Nachwuchslaufcup. Auch die gerne etwas länger laufenden jungen Leichtathleten ermitteln in einer Serie von insgesamt 14 Veranstaltungen ihre Besten. Dabei können übrigens auch Sportler mitmachen, die nicht Mitglied des Landesleichtathletikverbandes sind, sondern eigentlich in einer anderen Sportart aktiv. Und da Laufen Grundlage fast jeder sportlichen Disziplin ist, kann man unter den Teilnehmern auch Fuß- und Handballer, Segler und Badmintonspieler sehen, die gerne einmal etwas für ihre Kondition tun.

Begründet vor einigen Jahren durch die Sportler einiger weniger Laufvereine, sind in diesem Jahr schon knapp 100 Kinder und Jugendliche aus 17 Vereinen des Landes im Nachwuchslaufcup vertreten.

Die Vereinswertung gibt wider, wer im Wettbewerb der unangefochtene Primus ist: der SC Laage führt nach zehn Läufen das Feld mit 2398 Punkten uneinholbar an. Ein Ergebnis, auf das besonders Anke und Andreas Heise stolz sein können, denn sie engagieren sich im Club sehr aktiv für die Nachwuchsarbeit.

In diesem Jahr gibt es erstmals eine Teamwertung, in der die jeweils fünf Punktbesten eines Vereins vertreten sind. Auch hier führen die Recknitzstädter mit 598 Punkten die Tabelle an. Allerdings sitzt ihnen die Konkurrenz wesentlich schärfer im Nacken. Interessant ist, dass der nächste Verfolger nicht aus den Laufmetropolen des Landes kommt, sondern aus einer ähnlich kleinen Stadt ganz in der Nähe von Laage: der Gnoiener SV liegt mit 573 Punkten auf Rang zwei.

Interessant und spannend sind die Vergleiche in den jeweils drei verschiedenen Altersklassen bei Mädchen und Jungen. Ganz stark präsentiert sich der SC Laage bei den unter 10-jährigen Jungen. Mit Lennox Raith (125 Punkte), Jelle Blum (118) und Niklas Flägel (117) führen gleich drei von ihnen die Wertung an. Derzeit ebenfalls auf Podesträngen liegen die achtjährige Pia Joelina Boldt (120) und der 12-jährige Nico Giertz (118), die beide Rang drei ihrer Altersklassen einnehmen.

Allzu sicher sollte man sich der guten Platzierungen in Laage allerdings nicht sein, denn die Konkurrenz hat durchaus noch Chancen, in den Kampf an der Spitze einzugreifen. Zünglein an der Waage könnte der letzte Wettbewerb des Jahres bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf Anfang November sein. Dort gibt es einen halben Punkt mehr als sonst und der könnte entscheidend für die Reihenfolge werden. Zum Glück haben die Recknitzstädter in diesem Jahr wieder den Heimvorteil: die Meisterschaften werden im Laager Stadtwald ausgetragen. Fleißiges Training sollte dann dafür sorgen, dass die Einheimischen am berühmt-berüchtigten Schlussanstieg dort das entscheidende Körnchen Kraft mehr in die Waagschale werfen können.

Weitere Top-6-Platzierungen nach 10 von 14 Wettbewerben:

WK U10: 4. Johanna Heuck 112, 5. Melina Lemke 105;

WK U12: 5. Pia Behn 107;

WJ U14: 6. J. Göllnitz 107;

MK U10: 4. Lenard Lemke 112, 6. Nils Schneider 68;

MK U12: 4. Benjamin Menge 111, 5. Chris-Domenic Flägel 107;

MJ U14: 5. Niclas Lübs 113 (alle SC Laage)


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen