zur Navigation springen

Fußball-Landesliga Nord : Laage erzwingt Punkt in Bölkow

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Fußball-Landesliga Nord, 23. Spieltag: Recknitzstädter schießen beim BSV in der Schlussphase zwei Tore zum 3:3-Endstand.

Ein spektakuläres Fußball-Derby lieferten sich in der Landesliga Nord der Bölkower SV und der Laager SV. Die Hausherren sahen schon wie der sichere Sieger aus, ehe die Recknitzstädter in der Schlussphase eine grandiose Aufholjagd starteten.

Trotz mehrerer Ausfälle begann der Bölkower SV offensiv. Der erste Schuss von Denis Witte verfehlte das Tor nur knapp. Bei einem folgenden Freistoß durch Steven Licher wehrte Laages Abwehr gut ab (3.). Bei einer Ecke trafen die Gäste zweimal hintereinander den Pfosten (14.). Licher bekam dann schließlich den Ball gut vorgelegt, scheiterte zwar zuerst am Laager Keeper Michael Meinke, doch dann war Johannes Jornitz zur Stelle und schoss den Ball ins Netz (25.). Allerdings währte das Glück nur wenige Minuten, ehe nach zwei Querschlägern in der BSV-Abwehr der Laager Matthias Schmechel dankend die Vorlage zum Ausgleich verwertete (35.). Aber nach einem Freistoß und einem Kopfball an die Latte schloss Kevin Rosinski überlegt mit einem Schuss zur 2:1-Führung ab.

Lars Pieper ließ sich kurz nach dem Seitenwechsel die Chance zum erneuten Ausgleich entgehen, platzierte den Ball über die Latte. Christian Klein kam dann am langen Pfosten zu spät(60.). Unter Druck gesetzt, unterlief wenig später Laages Abwehr ein Abspielfehler, den Fiete Fehlhaber nutzte und ohne Zögern zum 3:1 für den BSV verwertete. Die ohnehin robuste Laager Spielweise verschärfte sich. Doch das Schiedsrichtergespann reagierte zum Ärger der BSV-Anhänger nicht rechtzeitig, um Hektik und größere Härte im Keim zu ersticken. Stattdessen blieb überhartes Einsteigen ungeahndet, nur auf BSV-Beschwerden folgten gelbe Karten. Im Ergebnis spielte der BSV nach zwei Gelb-Roten Karten gegen Kevin Rosinski und Marcus Wittenburg (72., 90.) in Unterzahl. Laage verstärkte den Druck und erzielte in den letzten Spielminuten durch zwei Tore von Denny Ahrens und Schmechel (90., 94.) den Ausgleich.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen