zur Navigation springen

Segeln : Kutter-Rennschau für Inselsee-Festbesucher

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Die Kutterregatta zum Inselseefest war attraktiver Programmteil

Im Rahmen des Inselseefestes richteten die Segler des SV Einheit Güstrow zum vierten Mal die Kutterregatta um den „Wanderpokal ZK 10 vom Inselsee Güstrow“ aus. Für diese Veranstaltung konnten sieben Mannschaften aus Waren, Neubrandenburg, Schwerin, Rostock und Güstrow gewonnen werden. Neben viel Sonnenschein gab es dieses Jahr auch endlich ausreichend Wind für die drei geplanten Läufe, und die Wettfahrtleitung konnte am Sonnabend vor dem Bootshaus des SV Einheit pünktlich um 11 Uhr die erste Wettfahrt starten.

Der Kurs führte in Richtung Mühl Rosin und weiter nach Schöninsel. Von dort ging es wieder zu einer Tonne auf Höhe Mühl Rosin und dann zurück auf den ersten See in Richtung Festwiese – Zieleinlauf war dann wieder beim Bootshaus der Einheit-Segler – so dass auch die Besucher des Inselseefestes die Regatta verfolgen konnten. Die sahen viele spannende Positionskämpfe. Das beste Ende hatten die amtierenden deutschen Meister vom SSV 1984 Schwerin mit ihrem Kutter Z-33 „Weltenbummler“ und Steuermann Heiko Grambow für sich, die den Pokal aus dem vergangenen Jahr verteidigen konnten. Zweiter wurde der Segelklub Tollensesee (K-331 „Rasmus“) vor dem SSC Neubrandenburg (Z-101 „Torfried“). Die gastgebende Einheit-Crew um Steuermann Peter Schüller belegte mit einem Laufsieg in der Endabrechnung den 4. Platz. Es folgten auf den Plätzen Z-49 „Mule“ mit Henry Brolewski vom SK Waren-Müritz, K-309 „Neptun“ mit Steuermann Jobst Wiessmann vom SK Tollensesee sowie Z-26 („Seewolf“ um Renaldo Hocher von den Likedeelern Rostock.

Am Abend schmückten die Besatzungen ihre Boote festlich und reihten sich in den Bootskorso zum Inselseefest ein.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen