zur Navigation springen

Springreiten : Kräftemessen der Reit-Talente

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Heute beginnt das hochkarätig besetzte 12. Junior-Ostsee-Championat mit den besten Springreitern aus ganz Deutschland

Nach dem internationalen Drei-Sterne-Turnier (CSI3*) in Groß Viegeln mit zahlreichen Reitern der Weltelite des Springsports, das 8.000 Besucher in seinen Bann zog, trifft sich nun vier Tage später von heute bis 31. Juli der Springreiter-Nachwuchs aus ganz Deutschland zum 12. Junior-Ostsee-Championat auf der Anlage von Holger Wulschner.

Auch Anna Chantal Burmeister aus Schwaan ist dabei. Am vergangenen Wochenende entschied die 14-jährige Schülerin in der internationalen Amateur-Tour auf Honeur S zwei Springen für sich. Auch die Nachwuchsreiterinnen Vanessa Pannwitt (Schwaan), Johanna Schmidt und Sofia Schmid (beide Passin) kamen in der Amateur-Tour zu je einer Platzierung und wollen beim Junior-Ostsee-Championat ebenfalls ins Geschehen eingreifen. Erfolgreichster Reiter aus Mecklenburg-Vorpommern wurde beim CSI3* neben seinem Vater Holger, der im Großen Preis mit BSC Skipper ganz knapp um 0,1 Sekunde von Inga Czwalina (Fehmarn) bezwungen wurde, Benjamin Wulschner. Er sammelte elf Platzierungen, so viel wie kein anderer Reiter. Zwei Springen gewann der 27-Jährige mit Arunna und Consotho. Auf Hariko P.M.S. wurde er in einem Springen der Youngster-Tour Zweiter. Im Großen Preis war der Träger des Goldenen Reitabzeichens (s. Bericht unten) auf dem 9. Platz mit Bangkok Girl PP zweitbester MV-Teilnehmer und am Tag zuvor im BSC-Championat, das zweitwichtigste Springen des Turniers, wurde er auf dem 14. Platz mit Rytters Quinton bester MV-Reiter.

Die Besetzung des 12. Junior-Ostsee-Championats, das heute um 14 Uhr beginnt, ist mit 150 Reitern aus 98 Vereinen hochkarätig. Lediglich die Teilnehmer, die Bundestrainer Markus Merschformann für die zeitgleich im irischen Millstreet stattfindende Europameisterschaft der Nachwuchsspringreiter nominiert hat, sind in Groß Viegeln nicht am Start. Dazu gehört auch der 17-jährige Mecklenburger „Preis der Besten Sieger“ Christoph Maack (Kirch Mummendorf).

Der RC Passin stellt mit sechs Reitern die meisten Teilnehmer von allen 98 Vereinen. Den Reitclub vertreten Johanna Elisa Klare, Susann Dedat, Susan Schimmelpfennig, Sofia Schmid, Johanna Schmidt und Anna Kupfer. Weiterhin sind aus dem Landkreises Rostock vertreten: Elisa Brocks (Tenze), Kimberly Ploetz, Sarah Szulc und Kaja Mueller (alle RC Reez), Jytte und Bruder Flemming Ahlmann (Alt Sammit), Katharina Gloe (Klein Nienhagen), Swantje Schaefer (Stülow), Lena Martinek (Klein Warin), Vanessa Pannwitt und Anna Chantal Burmeister (beide Schwaan).

Die jungen Springreiter können an vier Touren teilnehmen: Ponyreiter (U16) sowie kleine, mittlere (U21) und große Tour (U25). Darüberhinaus gibt es ein Mannschaftsspringen der Landesverbände. Den Titel wollen hier die Schleswig-Holsteiner verteidigen.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen