Tischtennis : Klatsche für Gülzows Reserve

Gülzows Rainer Kitzmann, ein guter Angreifer, gewann den Ehrenpunkt für seine Mannschaft.
Foto:
Gülzows Rainer Kitzmann, ein guter Angreifer, gewann den Ehrenpunkt für seine Mannschaft.

Tischtennis: Zweite Mannschaft verliert gegen den SV Traktor Kuhs/Kritzkow mit 1:10. GSC unterliegt den Tabellenletzten

svz.de von
31. März 2016, 05:00 Uhr

In der Tischtennis-Kreisliga unterlag der Güstrower SC beim Bad Doberaner SV I mit 5:10. Dank der wieder überragend aufspielenden Silvio Schütz und Eckhard Bull nahmen die Bad Doberaner dem auch dieses Mal wenig überzeugenden Güstrower SC I beide Punkte ab. Die Gäste, die mit Nils und Joachim Kelm sowie auch Bernd Zakowski durchaus gute Angriffsspieler in ihren Reihen hatten, riefen einfach ihr Leistungsvermögen nicht ab. Wurde ein gut geschlagener Ball von den Gastgebern abgewehrt, wurde häufig aus dem „Nachschuss“ ein Fehlschlag. So gelang den Gästen erst beim 1:6 durch Nils Kelm der zweite Punktgewinn. Beim dann schon 3:9 waren Siegfried Drinkmann und wieder Nils Kelm durch je einen Punktgewinn erfolgreich und verkürzten auf 5:9. Im folgenden Spiel war Drinkmann gegen Doberan Schütz ohne Gewinnchance und unterlag glatt mit 0:3 zum Endstand von 5:10.

Der SV Aufbau Liessow/Diekhof II musste sich dem Schwaaner SV I mit 8:10 geschlagen geben. Die Gäste gewannen knapp, aber nicht unverdient. Beide Mannschaften traten nicht in stärkster Besetzung an. Aufbau war aber nicht ausgeglichen genug besetzt, um vor allem die beiden Spitzenspieler der Schwaaner, Stephan Roolf und Leonhard Kipp, zu stoppen. Hinzu kam, dass bei den Gastgebern, die zwar kein schlechtes Spiel machten, kein Akteur mehr als zwei Einzelspiele gewann. So verlief der Wettkampf bis zum 7:6 insgesamt ausgeglichen, aber dann fiel die Entscheidung. Zwei Niederlagen von Maria Esser und überraschend auch das 1:3 von Kai Hilbrecht gegen den Schwaaner Ersatzspieler Daniel Strand (III. Kreisklasse) brachten einen unerwarteten 7:9-Rückstand. Zwar verkürzte Axel Dreier mit einem 3:2-Erfolg gegen Marko Walm noch einmal zum 8:9, aber im letzten Spiel unterlag dann Detlef Tessin dem Topspinangreifer Leonhard Kipp mit 0:3, in den Sätzen allerdings knapp, zum 8:10.

In der ersten Kreisklasse schlug die KSG TTA Gremmelin II den FSV Rühn V mit 10:3. Gegen die in Bestbesetzung antretenden Gastgeber standen die mit zwei Ersatzspielern angereisten Rühner auf verlorenem Posten. Beim 3:0 unterlag zwar Werner Behrendt dem Rühner Klaus Schmidt mit 2:3 zum 3:1, aber schon die beiden nächsten Vergleiche wurden gewonnen. Wenn sich auch Reno Boldt in seinem Spiel ebenfalls gegen Klaus Schmidt unerwartet klar mit 0:3 geschlagen geben musste und die Gremmeliner nun „nur“ noch mit 5:2 führten, aufzuhalten waren sie damit nicht. Die nächsten vier Vergleiche wurden alle gewonnen. Überraschend kam dann allerdings die klare 0:3-Niederlage von Reno Boldt gegen den als Ersatzspieler in die Rühner Mannschaft gekommenen Mario Schwenke. Aber das 9:3 war ohne Bedeutung. Werner Behrendt gewann im nächsten Spiel glatt mit 3:0 gegen Frank Bremer und setzte damit den Siegpunkt.

Der Gülzower SV II musste sich dem SV Traktor Kuhs/Kritzkow mit 1:10 geschlagen geben. Der Tabellenletzte war in seinem Spiel gegen den Tabellensechsten chancenlos und verlor, wenn auch vielleicht um ein paar Punkte zu hoch, doch leistungsgerecht. Erst beim Spielstand von 0:5 kamen die Gülzower durch Rainer Kitzmann gegen Henry Pilkun zu ihrem ersten und gleichzeitig einzigen Punktgewinn.

Bad Doberaner SV I: Schütz (4,5), Höchstermann (0,5);-3), Bull (3,5), Mahncke (1,5;-2)
Güstrower SC 09 I: Zakowski (1;-2,5), Nils Kelm (2:-1,5), Joachim Kelm (-3,5), Drinkmann (2;-2,5)

SV Aufbau Liessow/Diekhof II: Hilbrecht (2,5;-2), Dreier (2,5;-2), Tessin (2,5;-2), Esser (0,5;-4)

Schwaaner SV I: Roolf (4;-0,5), Kipp (3;-1,5), Walm (1;-3,5), Strand (2;-2,5)

KSG TTA Gremmelin II: Boldt (1,5;-2), Behrendt (2,5;-1), Markus Wellnitz (3,5), Fischer (2,5)

FSV Rühn II: Schmidt (2;-1,5), Ahrens (-2,5), Schwenke (1;-2,5), Bremer (-3,5)

Gülzower SV II: Opelt (-2,5), Bombowsky (-2,5), Wöller (-3,5), Kitzmann (1;-1,5)
SV Kuhs/Kritzkow: Lüdeking (3,5), Pohl (2,5), Pillkun (1,5;-1), Hagemann (2,5)





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen