E-Rollstuhl-Hockey : Klassenerhalt rückt näher

Nording Bulls holten in der 1. Bundesliga im E-Rollstuhl-Hockey fünf Punkte

svz.de von
06. April 2015, 15:03 Uhr

Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machten die Nording Bulls (KSG Lalendorf/Wattmannshagen) am 3. Spieltag in der 1. Bundesliga im Elektro-Rollstuhl-Hockey.

Für die Nording Bull kam es zu zwei direkten Aufeinandertreffen mit Mannschaften aus dem Tabellenkeller. Im ersten Spiel hieß der Gegner Ruhr Rollers Essen. Gegen die defensiven und gut verteidigenden Essenern gelang den Bulls in der ersten Halbzeit das 1:0. In der zweiten Halbzeit erzielten die Bulls aus einer sicheren Abwehr heraus weitere Treffer. Das Spiel endete 4:1 für die Nording Bulls.

Der nächste Gegner hieß Black Knights II. Gegen diese Mannschaft taten sich die Bulls schon immer schwer. Zur Halbzeit lagen sie mit 1:0 zurück. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhielten die Bulls den zweiten Gegentreffer. Trainer Dirk Kahl reagierte und stellte die Mannschaft taktisch um. Nach Treffern von Silvio Grubert und Jan Elbracht gelang erst der Ausgleich und dann die Führung. Das Spiel endete 6:3 für die Nording Bulls.

Damit war die Pflicht erledigt und dann kam die Kür gegen den Tabellenführer Black Knights I. Beide Mannschaften gingen hoch konzentriert und mit Respekt an diese Aufgabe. Nach wechselnden Führungen stand es zur Halbzeit 2:2. Temporeich ging es in der zweiten Halbzeit weiter. Das Spiel endete leistungsgerecht 3:3. Damit ging ein erfolgreicher Spieltag zu Ende.

Neben den fünf Punkten im Abstiegskampf gab es weitere Höhepunkte. So wurden zwei neue Spieler (Anna Schütz, Stefan Halte) erstmals eingesetzt. Sie fügten sich nahtlos in die Mannschaft ein und überzeugten durch sehr gute Leistungen. Zwei weitere Spieler (Daniel Brösel, Nick Klingenberg) spielten erstmals auf der Position des Torwarts. Sie überzeugten durch sehr gute Leistungen und brachten so manch gegnerischen Angreifer zum Verzweifeln. Insgesamt war es eine sehr gute und geschlossene Mannschaftsleistung, die die Nording Bulls Lalendorf/Wattmannshagen hoffnungsvoll zum letzten Spieltag am 9. Mai nach München reisen lässt.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen