zur Navigation springen

Fussball : Kicken um Pokal der Bürgermeisterin

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Fußball: Laager SV will Hallenturniere wieder beleben / Sonnabend Turnier u.a. mit Verbandsligisten

In den letzten Jahren war das Hallenprogramm der I. Fußball-Männermannschaft des Laager SV recht dürftig organisiert. Im letzten Jahr fand sogar kein Turnier in den Recknitzhallen statt. Dies soll ändern.

Am 25. Januar ab 13 Uhr treffen in Laage acht Mannschaften aus Verbandsliga, Landesliga und Landesklasse aufeinander. Das Turnier soll ein bisschen Schwung in das winterliche Stadtleben bringen. Zugleich bildet es den Abschluss der Hallenturniere des LSV.

Zum „Bürgermeisterin-Cup“ empfängt die Landesligamannschaft des Laager SV zwei Teams aus der Verbandsliga, vier Vertreter aus den Landesligen und zwei Mannschaften aus den Landesklassen Mecklenburg-Vorpommerns. In der von Bürgermeisterin Ilka Lochner-Borst ausgelosten Gruppe A findet sich ein buntes Feld aus absoluter Fußballtradition: Rostocker FC von 1895, die Profireserve der aufstrebenden TSG Neustrelitz, der Tabellendritte der Landesliga Nord Bölkower SV und die Gastgeber. Die Gruppe B setzt sich zusammen aus Verbandsligaaufsteiger SV Pastow, FC Anker Wismar II und FSV Bentwisch II sowie die Kickers JuS aus Jürgensdorf und Stavenhagen.

Das erste Spiel des Turniers bestreitet der Rostocker FC gegen den Laager SV und ist somit gleich zu Beginn ein echter sportlicher Leckerbissen. Matthias Barkowski vom LSV-Vorstand erhofft sich am kommenden Sonnabend eine emotionsreiche Kulisse: „Es wäre natürlich schön, wenn sich die Halle an dem Wochenende besonders füllen würde, damit das gute Teilnehmerfeld entsprechend gewürdigt wird.“

Turnier um den Bürgermeisterin-Pokal, 25. Januar ab 13 Uhr. Eintritt: 2,50 Euro (1,50 Euro Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner)


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen