zur Navigation springen
Lokaler Sport Güstrower Anzeiger

23. November 2017 | 04:53 Uhr

Tischtennis : Kein Sieger im Spitzenspiel

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Tischtennis-Kreisliga: SV Aufbau Liessow/Diekhof I und die KSG Lalendorf/Wattmannshagen trennen sich 9:9

Vom Geschehen im Tischtennis:


Kreisliga


Der Gülzower SV I und die KSG Lalendorf/Wattmannshagen trennten sich 9:9. Auch unter dem Aspekt, dass die Gäste nicht mit ihrer stärksten Mannschaft antraten, machten die Gülzower ein tolles Spiel. Allen voran Marco Weinhold und Sebastian Müller, beide kamen zu je drei Einzelsiegen.

Gülzower SV I: Weinhold (3;-1,5), Preuß (1;-3,5), Löchter (2;-2,5), Müller (3;-1,5)

KSG Lalendorf/Wattmannshagen I: Schmitter (4,5), Schätzel (1,5;-3), Wellnitz (2,5;-2), Fischer (0,5;-4)

Beim TTV Laage I gewannen die Gülzower dann mit 10:8. Wenn auch knapp, gewannen die Gäste nicht unverdient. Ausschlaggebend war, dass es den Lagern nicht gelang, die Gülzower Spitzenspieler, Thomas Preuß und Marco Weinhold, entscheidend zu stoppen. Beide zusammen holten sieben der zehn Gewinnpunkte für ihre Mannschaft.

TTV Laage I: Taube (3,5;-1), Gruszka (2,5;-2), Greunke (1;-3,5), Ott (1;-3,5)

Gülzower SV I: Weinhold (3,5;-1), Preuß (3,5;-1), Müller (2;-2,5), Brügmann (1;-3,5)

Im Spitzenspiel zwischen dem SV Aufbau Liessow/Diekhof I und der KSG Lalendorf/Wattmannshagen gab es keinen Sieger (9:9). Aufbau war zwar ausgeglichener besetzt, alle Spieler punkteten. Dass es aber trotzdem nicht zu einem Sieg reichte, lag daran, dass es ihnen nicht gelang, Tim Schmitter zu schlagen. Beide Mannschaften zeigten klasse Ballwechsel, ohne dass sich allerdings ein Team entscheidend absetzte. Wenn man bedenkt, dass die KSG ohne ihren Spitzenspieler, Guido Bendin, antrat, müssen sich die Aufbaumänner für das Rückspiel aber noch etwas einfallen lassen.

SV Aufbau Liessow/Diekhof I: Murken (3,5;-1), Dumke (2,5;-2), Schröder (2;-2,5), Sünnboldt (1;-3,5)

KSG Lalendorf/Wattmannshagen I: Schmitter (4,5), Schätzel (3,5;-1), Volker Wellnitz (1;-3,5), Marcus Wellnitz (-4,5)

Im Duell der beiden zweiten Vertretungen der KSG Lalendorf/Wattmannshagen gegen den SV Aufbau Liessow/Diekhof setzten sich die Gäste mit 7:10 durch. Wenn man berücksichtigt, dass die zweite KSG-Mannschaft nur mit einem Stammspieler in dieses Punktspiel ging, schlug sich die Truppe um Kapitän Olaf Fischer durchaus achtbar und gestaltete bis zum 4:4 den Vergleich durchaus offen. Aber dann gerieten die Gastgeber durch vier Niederlagen am Stück mit 4:8 ins Hintertreffen und das war letztlich auch die Entscheidung.

KSG Lalendorf/Wattmannshagen II: Fischer (1;-3,5), Guski (2;-2,5), Hoppe (1,5;-2), Wellnitz (2,5;-2)
SV Aufbau Liessow/Diekhof II: Bukowski (4,5), Kai Hilbrecht (1;-2,5), Tim Hilbrecht (3;-1,5), Anders (1,5;-3)


I. Kreisklasse


Der SV Traktor Kuhs/Kritzkow schlug unerwartet den KV Lohmen mit 10:7. Zu verdanken hatten sie das vor allem Volker Lüdeking, der in allen Spielen ungeschlagen blieb, sowie Axel Tolksdorf, der ebenfalls mit seinen harten Angriffsschlägen ohne Niederlage blieb. Die Gäste waren eigentlich gut aufgestellt, es fehlte ihnen aber ein Akteur, der auch mal mehr als zwei Punkte erzielt.

SV Traktor Kuhs/Kritzkow: Lüdeking (4;-0,5), Tolksdorf (4), Hagemann (0,5;-3), Schnittke (1,5;-3), Pillkuhn (-0,5)

KV Lohmen-TT: Drinkmann (2,5;-2), Joachim Kelm (1;-2,5), Nils Kelm (2,5;-2), Jenenski (1;-3,5)

Der SV Aufbau Liessow/Diekhof III unterlag dem TTV Teterow II 8:10. Die Gastgeber waren nicht ausgeglichen genug besetzt, um in diesem Spiel zu punkten. So konnten in den Einzelspielen nur Walter Meinck und Detlef Tessin gegen die sehr ballsicheren Gäste punkten. Beim Spielstand von 4:4 fiel die Entscheidung. Aufbau verlor drei Vergleiche in Folge und geriet 4:7 in Rückstand.

SV Aufbau Liessow/Diekhof III: Meinck (4;-0,5), Tessin (3,5;-1), Dumke (-4,5), Esser (0,5;-4)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen