Laufsport : Jubilar will bald wieder rundlaufen

Güstrows Ausdauerathlet Wolfgang Lierow wird morgen 75 Jahre alt.
Güstrows Ausdauerathlet Wolfgang Lierow wird morgen 75 Jahre alt.

Der derzeit angeschlagene Ausdauersportler Wolfgang Lierow vom Tri Fun Güstrow feiert morgen seinen 75. Geburtstag

von
29. April 2017, 05:00 Uhr

Wenn nicht der dienstälteste, so doch ganz bestimmt einer der dienstältesten aktiven Sportler Güstrows feiert morgen seinen 75. Geburtstag. Geboren 1942 in Güstrow verbrachte Wolfgang Lierow eine aufregende und an Abenteuern reiche Kindheit und Jugendzeit. Die brachte ihn nicht nur für einige Schuljahre ins polnische Breslau (Wroclaw), sondern machte ihn auch zum Wanderer zwischen den Welten in Ost- und Westdeutschland.

Doch in all den Jahren, in allen Lebenslagen bis zum heutigen Tag blieb er – einmal angeregt durch die Jugendarbeit im CVJM (Christlicher Verein junger Männer) – dem Sport treu. Besonders die Lauferei hatte es dem offensichtlich sehr talentierten Lierow angetan. Zunächst auf den Mittelstrecken unterwegs, lernte er bei den Deutschen Meisterschaften über 25 Kilometer 1965 in Potsdam Freunde kennen, die ihn zum Marathonlauf animierten. Nicht lange später folgte dann auch in Wernigerode der erste Start auf der klassischen Distanz. Seine Zeit von 2:57 Stunden stünde heute auch sehr ambitionierten Marathonläufern sehr gut zu Gesicht. Doch es ging noch schneller. 1968 dann lief der ausdauernde Güstrower im damaligen Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) seine persönliche Bestzeit von 2:30:06 Stunden. Es folgten zahlreiche Starts in der DDR und im sozialistischen Ausland zwischen Warschau, dem slowakischen Kosice und Szeged in Ungarn.

Nach der politischen Wende wurde dann mit dem Triathlon eine Sportart entdeckt, die dem Ausdauertalent noch mehr entgegenkam. Den ersten Güstrower Triathlon noch mit einem Damenfahrrad bestreitend, wurden die Trainingsumfänge immer weiter gesteigert. Dabei kam Wolfgang Lierow natürlich das neue Zeitvolumen in der Rente entgegen. 2008 war dann das erfolgreichste Jahr in der Karriere des Wolfgang Lierow: Weltmeister im Triathlon der Altersklasse TM 65! Damit verbunden war auch die überraschende Wahl auf den Bronzerang der SVZ-Sportlerumfrage nach den beliebtesten Sportlern der Region.

Wenn auch die Verteidigung des Weltmeistertitels in den folgenden Jahren aus finanziellen Gründen ins Wasser fallen musste, folgten zahlreiche Titel und Medaillen bei Deutschen und Europameisterschaften im Duathlon und Triathlon.

Der 75. Geburtstag steht zwar unter keinem guten Stern, eine langwierige Verletzung behindert den Tri-Fun-Athleten immer noch sehr beim Lauftraining. Doch deswegen verlässt den Ausdauerrecken der Optimismus nicht. In acht Wochen werden die Triathlon-Europameisterschaften in Düsseldorf ausgetragen. Spätestens bis dann soll alles wieder rundlaufen und eine Medaille ist das erklärte Ziel des unermüdlichen Jubilars. Tägliches Training auf dem Rad, im Schwimmbecken und im Studio sollen die Grundlage schaffen. Dafür und natürlich zum 75. Geburtstag ist Wolfgang Lierow Kraft und alles Gute zu wünschen!


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen