zur Navigation springen

Motorsport : Janoschka-Festspiele auf dem Teterower Bergring

vom

Güstrower gewinnt Bergringpokal und das Grüne Band

svz.de von
erstellt am 08.Jun.2014 | 17:51 Uhr

Lokalmatador Enrico Janoschka hat beim internationalen Teterower Bergringrennen am Pfingstwochenende in eindrucksvoller Manier an Erfolge vergangener Jahre angeknüpft. Der 38 Jahre alte Routinier, der zwischen 2006 und 2009 jeweils dreimal den Bergringpokal und das „Grüne Band“ gewonnen hat, war auch bei der 94. Auflage des Traditionsrennens der überragende Fahrer in der 500-ccm-Soloklasse.Janoschka setzte sich am Sonntag jeweils souverän in den beiden wichtigsten Entscheidungen der Traditionsveranstaltung durch.

Zunächst gewann er den Lauf um das Grüne Band vor Antonin Klatovsky (Tschechien) und dem Stralsunder Roberto Haupt. Im Handicap-Rennen um den Bergringpokal übernahm der gebürtige Güstrower bereits in der zweiten von fünf Runden die Führung, die er bis ins Ziel ausbaute.

Auf den Plätzen landeten der Niederländer Dirk Fabriek und der Brite Paul Cooper.

Bereits am Samstag hatte Janoschka den nach 25 Jahren erstmals wieder ausgetragen Lauf der Nationen für sich entschieden. Insgesamt verfolgten über 20 000 Motorsport-Fans bei hochsommerlichen Temperaturen die beiden Renntage. Für hochklassigen Sport sorgten auch Moto-Crosser (bis 650 ccm), Seitenwagen-Gespanne, Quads und die Amazonen, deren Wertung wie im Vorjahr die 22-jährige Maria Franke (Teuschenthal) gewann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen