Tischtennis : Hoppenrader riskieren mitunter zu viel

Roland Köhn vom SV Hoppenrade überzeugte mit gutem Angriffsspiel.
Roland Köhn vom SV Hoppenrade überzeugte mit gutem Angriffsspiel.

von
13. Oktober 2016, 05:00 Uhr

Im Landkreis Rostock erzielen die lokalen Tischtennis-Teams folgende Resultate:


Kreisliga


Der TTV Laage empfing den Güstrower SC und hatte wenig Mühe, diesen Wettkampf klar mit 10:0 zu gewinnen. Im zweiten Spiel mussten die Laager auswärts beim Bad Doberaner SV antreten und unterlagen mit 5:10. Die Mannschaft reiste nicht in Bestbesetzung an und war auch insgesamt in ihren Aktionen nicht sicher genug, um in diesem Spiel punkten zu können. So verloren sie schon die beiden Eingangsdoppel mit Jens Taube/Thomas Gruszka sowie auch mit Robert Greunke/Torsten Nielsen. Bei vielen Entscheidungen gab es allerdings knappe Ergebnisse, in denen den Laagern zum Siegen auch das Glück des Tüchtigen fehlte. So unterlag Robert Greunke dem Bad Doberaner Eckhard Bull erst mit 10:12 im fünften Satz und Torsten Nielsen musste sich gleich zweimal mit 2:3 geschlagen geben. Die Mannen um Kapitän Jens Taube setzten sich bei den zwölf Spielen, die erst nach mehr als drei Sätzen entschieden wurden, nur dreimal durch.

Im Vereinsduell der KSG Lalendorf/Wattmannshagen setzte sich die „Erste“ gegen die „Zweite“ mit 10:0 durch. In zwei Spielen ging es knapp zu. So unterlagen Werner Behrendt und Olaf Fischer ihren Gegnern, Frank Schätzel und Volker Wellnitz, jeweils nur knapp mit 2:3.


I. Kreisklasse


Der SV Aufbau Liessow/Diekhof III schlug den SV Hoppenrade I 10:2. Obwohl sich die Gastgeber klar durchsetzten, hatten die Hausherren doch mehr Mühe, als es das Ergebnis aussagt. Die Hoppenradener zeigten gute Spielzüge, riskierten allerdings bei knappen Zwischenständen mitunter etwas zu viel. Die Ehrenpunkte für die Gäste erzielten Bärbel Huber und Roland Köhn.

TTV Laage I: Taube (2,5, Gruszka (2,5), Greunke (2,5), Ott (2,5)

Güstrower SC 09 I: Ruß (-2,5), Nützmann (-2,5), Gierbig (-2,5), Drögmöller (-2,5)

TTV Laage I: Taube (2;-1,5), Gruszka (2;-1,5), Greunke (1;-2,5), Nielsen (-4,5)

KSG Lalendorf/Wattmannshagen II: Behrendt (-2,5), Markus Wellnitz (-2,5), Fischer (-2,5), Guski (-2,5)
KSG Lalendorf/Wattmannshagen I: Schmitter (2,5), Schätzel (2,5), Bendin (2,5), Volker Wellnitz (2,5)

SV Aufbau Liessow/Diekhof III: Meinck (3,5), Tessin (1,5;-1), Dumke (2,5;-1), Esser (2,5)

SV Hoppenrade I: Huber (1;-2,5), Köhn (1;-1,5), Martin (-3,5), Josen (-2,5)







Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen