zur Navigation springen

Tischtennis : Hoppenrade überrascht in Sprenz

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Kreisklasse-Mannschaft gewinnt beim Spitzenteam des VfB mit 10:4

Aus dem aktuellen Tischtennis-Geschehen berichtet Walter Meinck:


Kreisliga


Der Gülzower SV I unterlag dem Güstrower SC 09 I 7:10. In diesem Duell mit vielen knappen Ergebnissen waren die Gülzower nicht ausgeglichen genug besetzt, um auch punkten zu können. Hinzu kam, dass Thomas Preuß, einer der spielstärksten Akteure des Kreises, nicht seinen besten Tag hatte und nur zu einem Einzelerfolg kam. Dadurch war die Gülzower Mannschaft nicht in der Lage, die Güstrower Spitzenspieler, Torsten Batarow und „Ersatzmann“ Nils Kelm, entscheidend zu stoppen. Überzeugen konnten bei den Gülzowern nur Marco Weinhold und René Löchter. Die Entscheidung in diesem Duell fiel beim Zwischenstand von 4:4. Zwei Niederlagen von Frank Brügmann und ein Verlustpunkt von René Löchter führten zu einem 4:7. Auch je ein Punktgewinn von Marco Weinhold und Renè Löchter, der zum 7:8 führte, brachte nichts mehr, denn Löchter unterlag Batarow mit 1:3 und Preuß gegen Zakowski ebenfalls mit 1:3.


I. Kreisklasse


Der SV Traktor Kuhs/Kritzkow verlor gegen den Gnoiener SV II 8:10. Beim 7:9 punktete Tolksdorf für den Gastgeber und Hoffnung auf einen Punktgewinn kam auf, aber schon im nächsten Vergleich, hier musste Henry Pillkun an die Platte, war alles vorbei. Gegen Werner Eckert unterlag er glatt mit 0:3.

Trotz der guten Leistung von Lüdeking und Tolksdorf konnte die Mannschaft das Fehlen von Detlef Pohl nicht kompensieren.

Der VfB Traktor Hohen Sprenz I musste sich dem SV Hoppenrade I mit 6:10 geschlagen geben. Es war eine unerwartete Niederlage der Gastgeber, die zu einem der Anwärter auf den ersten Tabellenplatz zählen. Aber die Mannschaft war diesmal zu schwach aufgestellt, es fehlten Dirk Both und Maik Schilkowski, um auch punkten zu können. Hielt die Mannschaft bis zum 4:5 noch mit, spielten fortan nur noch die Hoppenradener. Jörg Winkler unterlag gegen Bärbel Huber zum Endstand von 6:10. Mit diesem Spielstand waren die Sprenzer noch gut be-dient. In den Einzelwettkämpfen punkteten nur Jan Fentzahn und Rolf Sünnboldt. Bei den Gästen überzeugten vor allem Bärbel Huber und Christian Lehsten.

Der Gülzower SV III verlor gegen den TTV Teterow I 4:10. Die Gülzower machten kein schlechtes Spiel und hielten bis zum 2:3 durchaus mit. Aber dann gerieten die Gastgeber durch drei Niederlagen von Reinhard Seemann, Thorsten Schwarz und Jürgen Weyer mit 2:6 ins Hintertreffen. Zwar verkürzte Marten Peters gegen Christoph Wasner zum 3:6 und beim 3:8 gelang Schwarz noch eine Resultatsverbesserung, aber mehr ging nicht. Jürgen Weyer unterlag dem Teterower Sievert und im abschließenden Vergleich musste sich Reinhard Seemann gegen Stephan Wasner zum 4:10 geschlagen geben.

Insgesamt waren die Gastgeber in ihren Aktionen nicht sicher genug. Die Punkte für Gülzow gewannen Thorsten Schwarz und Marten Peters, wobei Schwarz ein 3:2 gegen den spielstarken Stephan Wasner gelang.


II. Kreisklasse


Der Güstrower SC IV schlug den SV Hoppenrade II 10:4. Die Gastgeber waren das spielbestimmende Team und siegten auch leistungsgerecht. Beim 3:0 unterlag Rainer Pohl der gut aufspielenden Antje Martin. Aber gleich in den nächsten Partien erhöhten Dieter Fraas und Detlef Kahl auf 5:1. Zwar unterlagen Christian Lange und Rainer Pohl, aber Detlef Kahl und Dieter Fraas setzten sich gegen René Adler und Wolfgang Schulz durch. Einen Zähler mussten die Güstrower allerdings noch abgeben. Detlef Kahl unterlag Antje Martin.

Bei den Güstrowern überzeugte vor allem Dieter Fraas mit drei Einzelsiegen, er zeigte ein gutes Angriffsspiel und blieb in allen Vergleichen ungeschlagen. Antje Martin war die erfolgreichste Spielerin bei den Gästen, sie punktete immer wieder mit druckvollem Offensivspiel.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen