zur Navigation springen

Leichtathletik : Heute letzter Tag für Wahl der Leichtathleten 2013

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Mit Henning Prüfer ein Güstrower Sportler auf der Kandidatenliste der Jugend-Leichtathleten

Die Zeit der Jahressportler-Umfragen neigt sich dem Ende zu. Bevor auch Einsendeschluss für die SVZ-Sportlerumfrage ist (20. Januar), besteht heute noch die letzte Möglichkeit, die Wahl der Leichtathleten 2013 mit einer Stimmabgabe zu beeinflussen. Diese Wahl organisieren die Fachzeitschrift „Leichtathletik“ und der Förderverein Freunde der Leichtathletik gemeinsam mit dem onlineportal www.leichtathletik.de.

Nominiert ist mit Henning Prüfer auch ein Güstrower. Der 17-Jährige kandidiert in der Kategorie „Jugend-Leichtathlet des Jahres“ mit neun weiteren Jungs unter 20 Jahren um die Gunst der Abstimmer – und er hat für die SVZ-Leser einige gute Argumente. An erster Stelle stehen natürlich seine beiden Vizeweltmeistertitel in der U18 in Donetsk. Mit der Kugel wie auch mit dem Diskus gab es Silber. Besonderes Merkmal des gebürtigen Rostockers: Er ist der bisher einzige deutsche Leichtathlet, der in der U18 zwei WM-Medaillen gewann.

Güstrows Bürgermeister Arne Schuldt, der gerade erst den Gymnasiasten als Sportler des Jahres in der Barlachstadt ehrte, hatte auf dem Neujahrsempfang der Kreisstadt noch zwei hochinteressante Vergleiche parat: Als David Storl 2007 seinen U18-Welttitel gewann, reichten ihm dafür 21,40m mit der 5-kg-Kugel. Henning stieß das gleiche Gewicht in Donetsk auf 21,94m. Und Robert Harting, seit Jahren weltbester Diskuswerfer, gewann 2001 in der U18 wie Henning Silber – Hartings Weite damals 62,04m, Hennings Weite in Donetsk lautete 65,62m.

Und da war 2013 für den früheren Mühl Rosiner LAC-Sportler noch nicht Schluss mit der 1,5-kg-Scheibe: Die deutsche Jugendbestleistung gehört ihm seit vergangenen Sommer ebenfalls (65, 87m). Mit beiden Geräten lag Henning in den Weltjahresbestenlisten jeweils auf Rang drei. Gold mit der Kugel ließ er sich bei der Deutschen Meisterschaft nicht nehmen, hinzu kommen drei Silbermedaillen bei deutschen Titelkämpfen.

Die Abstimmung geht nur online. Bei www.leichtathletik.de ist unter dem Button „Nationalmannschaft“ die Rubrik „Wahl Leichtathleten des Jahres“ zu finden (Pfad: http://www.leichtathletik.de/index.php?SiteID=497#stimme). Wer mitmacht, kommt in den Lostopf für viele attraktive Preise, wie Equipment der Leichtathletik-Nationalmannschaft oder Tickets für Sportveranstaltungen. Die Seite schließt heute!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen