zur Navigation springen

handball : Handballer feiern ihren 20. Vereinsgeburtstag

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Handball: Sonnabend großer Aktionstag in der Sport- und Kongresshalle

Im Juni 1994 trennten sich die Handball-abteilungen des SV Post Güstrow und des VfL Grün-Gold Güstrow von ihren Vereinen und gründeten gemeinsam den Güstrower Handballverein ’94. Der GHV etablierte sich in den Folgejahren innerhalb des Handballverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Mannschaften des Vereins wurden wiederholt Meister in der Kreis- und Bezirksliga, aber auch Landesmeister kamen vom Güstrower HV. Überregional spielte der GHV mit dem Geburtsjahrgang 1984 sogar zwei Jahre lang in der Regionalliga des Nordostdeutschen Handballverbandes (NOHV).

Seinen 20. Geburtstag begeht der GHV am kommenden Sonnabend mit einem Aktionstag in der Sport- und Kongresshalle. Um 10 Uhr starten dort auf beiden Spielflächen die Kreis-Kinder- und Jugendsportspiele der weiblichen Jugend D. Gemeinsam mit den Güstrowerinnen kämpfen Mädchen vom Rostocker HC, Empor Kühlungsborn, Eintracht Rostock, vom Doberaner SV und dem VfL Blau-Weiß Neukloster um die Medaillen der Sportjugend.

Um 13.30 Uhr startet dann ein nicht ganz ernst gemeintes Sportfest. Unter der Leitung von Heiko Bremer sind alle aktiven und ehemaligen Mitglieder des GHV sowie deren Angehörige zum sportlichen Wettstreit aufgerufen.

Die Verbandsliga-Männermannschaft empfängt um 15.30 Uhr eine Auswahl Berliner Handballer zu einem freundschaftlichen Vergleich.

Aktuell hat der GHV rund 160 Mitglieder. Für die kommende Saison sind zwei Männermannschaften und fünf Nachwuchsteams für den Spielbetrieb auf Landes- bzw. Bezirksebene gemeldet. Gemeinsam mit dem TSV Bützow wird auch weiterhin eine Frauenmannschaft am Spielbetrieb der MV-Liga teilnehmen.

Der feierliche Tag wird dann mit einer gemütlichen Runde ausklingen. Hierzu hat der Vorstand des GHV alle aktiven und ehemaligen Mitglieder sowie Sponsoren, ohne die die Absicherung des Spielbetriebes nicht möglich wäre, eingeladen. 20 Jahre Güstrower Handballverein heißt in diesem Rahmen aber auch Danke zu sagen – an die Eltern der Nachwuchsspieler, an die Angehörigen, aber besonders auch an die vielen fleißigen Helfer hinter den Kulissen. Daher wird es im Laufe des Tages auch die eine oder andere Ehrung für langjährig engagierte Sportfreunde geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen