zur Navigation springen

Rollkunstlaufen : Güstrower Mädchen ganz vorne

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Güstrower Mädchen beim Rollsportwettkampf in Haldensleben Vereinsbeste

svz.de von
erstellt am 08.Apr.2016 | 05:00 Uhr

Mit der Teilnahme am internationalen Rollsportwettkampf in Haldensleben (Sachsen-Anhalt) begann für die Rollkunstlaufabteilung des Güstrower SC die Wettkampfsaison. Mit vielen neuen Küren und Showstücken, die über das Winterhalbjahr einstudiert wurden, reisten 26 kleine und große Läuferinnen in die 250 km entfernte Börde-Kreisstadt. Am Ende eines sehr langen Wettkampftages wurden dann die tollen Leistungen der Güstrower Mädchen mit dem 1. Platz in der Vereinswertung belohnt.

Besonders aufregend war dieser Tag sicherlich für die 5-jährige Luisa Totzek, die zum ersten Mal auf einem Wettkampf ihre Kür präsentiert hat. Sie startete in der Kategorie Anfänger Mädchen 1 und durfte sich über einen tollen dritten Platz freuen. Ganz oben auf dem Siegerpodest stand in der selben Leistungsklasse ihre Vereinskollegin Lyna Pfitzner, die sich sehr über ihren allerersten goldenen Pokal freute.

Für viele Punkte in der Vereinswertung sorgten auch Anna Hoffmann (Figurenläufer 1), Viktoria Rosenstiel (Kunstläufer) und Anna Tessnow (Nachwuchsklasse), die sich in ihren Leistungsgruppen jeweils sehr verdient und mit großem Abstand vor der Konkurrenz den ersten Platz erliefen.

Jette Schirnig (Freiläufer 1) und Tessa Zimmermann (Figurenläufer 2) erkämpften sich in ihren Wettbewerben jeweils den zweiten Platz. Mit einem Bronzepokal durften Lilli Schmidt (Figurenläufer 2) und Anabel Kurrasch (Kunstläufer) nach Hause fahren.

Wettkampfpremiere feierte ein neues Quartett mit Emi Haß, Leni Kurrasch, Luise Klein und Henriette Rosenstiel. Als vier süße kleine Kätzchen haben sie Publikum und Wertungsrichter begeistert und können mit ihrem ersten Auftritt und dem fünften Platz durchaus zufrieden sein.

Im Wettbewerb Show – Kleine Gruppen zeigten neun GSC-Läuferinnen erstmals das Programm „Orientalischer Tanz“. Mit wunderschönen Kostümen und traumhafter Musik tanzten sich die Mädels auf Platz zwei.

Auch das Stück „Blumenwiese“ in der Kategorie Show – Jugendgruppen wurde zum ersten Mal auf einem Wettkampf aufgeführt. 16 GSC- Blümchen kletterten ganz nach oben auf das Siegerpodest.

Die erfahrensten Show- Läuferinnen der Abteilung, Anna Tessnow, Viktoria Rosenstiel, Anabel Kurrasch und Lara Wittek (Ersatz: Frieda Geltmeier) haben mit ihrer Quartett-Geschichte um Peter Pan einen hervorragenden dritten Platz hinter zwei Wolfsburger Quartetten erreicht.

Nun laufen beim Güstrower SC die Vorbereitungen für den nächsten Wettkampf, den Sanssouci- Pokal in Potsdam am 23. und 24. April, schon auf Hochtouren.

Weitere Platzierungen:

Anfänger Mä. 2: 7. Mirija Bülow

Anfänger Mä. 3A: 5. Lisa Borchert

Freiläufer 1 Mä.: 4. Vivien Zell, 7. Emmily Stein
Freiläufer 2 Mä.: 4. Emi Haß, 6. Leni Kurrasch
Freiläufer 3 Mä.: 4. Hanna Leverenz, 6. Kiara Zeitel, 13. Emma Wagner
Figurenläufer 2 Mä.: 4. Luise Klein, 6. Lilly Pfitzner, 7. Henriette Rosenstiel, 8. Leonie Müller, 14. Malene Haß
Kunstläufer Mä.: 4. Frieda Geltmeier, 7. Hannah Schewe









zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen