Handball : Güstrower HV III droht das Aus

Die Gemeinschaft zeichnet den Güstrower HV III auch neben dem Handballfeld aus.
Foto:
Die Gemeinschaft zeichnet den Güstrower HV III auch neben dem Handballfeld aus.

Handballer starten Aufruf zur Spielerverstärkung, ansonsten droht der Rückzug / Aktuell nur fünf Feldspieler und ein Torwart

svz.de von
01. September 2015, 11:52 Uhr

Donnerstag, 27. August 2015, Saisonvorbereitung für die Punktspielsaison 2015/16 des Güstrower HV III steht an. Treffpunkt, wie gehabt, um 20 Uhr in der Sporthalle Kessiner Straße. Handball-Trainer Maack zählt seine erschienenen Mannen: eins, zwei… sechs – Ende. Wer fehlt, ist noch jemand im Urlaub? Nein, leider nicht! Zwei Torleute fehlen verletzungsbedingt noch mindestens ein halbes Jahr. Hoffentlich hält der einzig übrig gebliebene Sven Rotbarth durch. Zwei Spieler haben die Mannschaft hinsichtlich des Wohnorts verlassen, zwei Spieler können berufsbedingt nur selten an Punktspielen teilnehmen, Training fällt ganz flach. Und wiederum zwei Spieler sind in der 1. Männermannschaft unter gekommen. Übrig geblieben sind fünf Feldspieler und ein Torwart. Das erste Punktspiel, welches am 13. September stattfinden sollte, wurde verlegt, da einige Spieler sich im Urlaub befinden. Aber auch sonst droht der Rückzug der III. Männermannschaft des Güstrower HV aus dem Punktspielbetrieb 2015/16. Besonders schade, da es sich um eine sehr erfolgreiche Mannschaft handelt. Aktueller und auch in der Vergangenheit mehrfacher Bezirksmeister. Hier handelt es sich vorwiegend um echte Handballenthusiasten, denen die Freude am Spiel und der Spaß miteinander in erster Linie verbinden. Nicht nur der Sport macht diese Truppe so besonders, zusammen mit den Partnerinnen, Ehefrauen und Kindern wird die Gemeinschaft gelebt. Gemeinsam essen gehen nach Punktspielen, Glühweinfeiern auch bei -15°C, der Herrentag wird zusammen begangen genauso wie der Saisonschluss. Die beiden Kurzreisen in den Harz und nach Boltenhagen rufen nach Wiederholung, weil es ausnahmslos allen gefallen hat und etwas Besonderes war.

Hier nun der Aufruf an alle aktuellen und ehemaligen Handballliebhaber: Helft der III. Männermannschaft des Güstrower HV und versucht es doch mal wieder mit dem Handball spielen. Viele „Ehemalige“, die aus unterschiedlichen Gründen den Handballsport vorübergehend an den Nagel hängen mussten, sollten sich einen Ruck geben und wenigstens erst einmal zum „Schnuppertraining kommen. Immer donnerstags um 20 Uhr in der Sporthalle Kessiner Straße. Diese Mannschaft darf einfach nicht untergehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen