zur Navigation springen

Fussball : Güstrower entführen einen Punkt

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Fußball: Landesklasse-Kicker des GSC spielen 0:0 in Wismar. Aufsteiger in der Tabelle jetzt auf Rang 2

Die Landesklasse-Kicker des Güstrower SC 09 II entführten am Wochenende in einem vorgezogenen Punktspiel mit einem 0:0 gegen den PSV Wismar einen Punkt aus der Hansestadt. Dass das Spiel gegen den PSV und seinen Torjäger Aram Jeghiazarjan (vergangene Saison 45 Treffer) nicht einfach wird, war Trainer und Mannschaft klar. Außerdem fehlten dem GSC mit Philipp Keup und Michael Barachini (trafen beide bisher viermal in den ersten beiden Partien) zwei wichtige Spieler. Doch Trainer Tom Hagemann stellte seine Mannschaft gut ein, denn bereits in der 3. Minute war es Tamoyan, der die erste große Chance hatte. Doch fehlte die letzte Konsequenz, um den Wismarer Torsteher zu überwinden. Danach wurden die Gastgeber immer stärker und kamen besser ins Spiel. Die nächsten 15 Minuten gehörten den Kickern des PSV. Aber sie konnten kein Kapital aus ihrer Überlegenheit schlagen. Zu oft vergaben sie ihre Möglichkeiten.

Doch die Gäste aus der Barlachstadt kamen durch Kampf wieder in die Partie zurück. Es entwickelte sich ein sehr gutes Landesklasse-Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Aber weder der Gastgeber noch die Gäste konnten wirklich gefährlich vors Tor kommen. Die Güstrower vergaßen zu schießen, zu oft wollten sie den Ball ins Tor „tragen“ und mit den Abschlüssen der Gastgeber hatte GSC-Schlussmann Hannes Fichelmann keine Mühe.
So ging es nach einer intensiven ersten Hälfte in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel gab es das gleiche Bild. Die Gastgeber erspielten sich viele Möglichkeiten, die aber nicht zwingend genug waren.
Aber auch die Hagemann-Kicker machten es nicht besser.
Die größte Chance hatte Helmut Derr. Nach einem Freistoß köpfte er den Ball ganz knapp am Pfosten vorbei. Man merkte dem Güstrower Spiel an, dass Keup und Barachini fehlten. Aber die Güstrower gaben zu keinem Zeitpunkt auf und versuchten alles, um als Sieger vom Platz zu gehen. Auch die Wismarer warfen in der Schlussphase alles nach vorn, doch auch ihre Bemühungen wurden nicht belohnt. Fazit: Es war ein gerechtes Unentschieden.

Güstrower SC 09 II: Fichelmann, Dietrich, Süß, Hanke, van Elsbergen, Wippich, Koß, Derr, Diehl, Tamoyan





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen