zur Navigation springen

Rollkunstlauf : GSC verteidigt Barlachpokal

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Rollkunstlauf: Je drei Einzelsiege für Gastgeber 1. GRV und Güstrower SC

Zum zweiten Mal in Folge konnten sich die Rollkunstläuferinnen des Güstrower SC beim Wettstreit um den Barlachpokal den Sieg in der Mannschaftswertung sichern. Bei dem vom 1. Güstrower Rollsportverein ausgetragenen Wettbewerb starteten zehn Vereine in unterschiedlichen Leistungsklassen. Neben den Einzelküren wurden Wettbewerbe im Bereich Show ausgetragen.

Die Gastgeber, mit 16 Mädchen am Start, stellten dabei drei Einzelsiegerinnen. So gewann Maxi Blankenburg mit ihrer Vorstellung „Moulin Rouge“ die Kür im Solo-Show-Wettbewerb. Bei den Kunstläuferinnen war Annika Jung die Siegerin im Kürwettbewerb. Ebenfalls mit ihrer Kür bekam Pia Burmeister bei den Anfängerinnen die beste Wertung. Figurenläuferin Viviane Jaster durfte mit der zweitbesten Kürdarbietung ebenfalls aufs Siegertreppchen steigen.

Für den GSC schickten die Trainerinnen Kerstin Wittek, Grit Rosenstiel und Dörthe Tessnow 26 Läuferinnen in die Einzelkürwettbewerbe sowie acht Showgruppen auf das Parkett. 13 von ihnen konnten sich mit ihrer Einzelleistung einen Platz auf dem Treppchen sichern. So feierte Noelle Brinkmann als Wettkampfdebütantin in der Leistungsklasse Anfänger Mädchen 3 gleich einen Sieg. Frieda Geltmeier rollte in der Gruppe Figurenläufer Mädchen 1 ebenfalls auf Platz 1.

In der Kategorie Show wurden sechs GSC-Darbietungen mit Treppenplätzen belohnt. So tanzte sich Sina Hoffmann mit dem Solo zum Thema „New York“ auf Platz drei. Platz 1 errangen „Engel und Teufel“, dargeboten vom Duo Viktoria Rosenstiel und Lara Wittek. Das Show-Quartett „Piraten im Glück“ (Anabel Kurrasch, Anna Tessnow, Lara Wittek, Viktoria Rosenstiel) enterte Platz 2, und Platz 3 belegte das Stück „Überraschung aus der Flasche“ von Tessa Zimmermann, Lilly Pfitzner, Anna Hoffmann, Leonie Müller. In der Kategorie Show Kleine Gruppe sorgte „Schneewittchen mit ihren 7 Zwergen“ für eine Darbietung, die die die Wertungsrichter mit hoher Bewertung und Platz 1 honorierten. Schneewittchen wurde getanzt von Johanna Griem, die Zwerge waren Anna Hoffmann, Anabel Kurrasch, Malene Haß, Lilli Schmidt, Emely Tessnow, Hennriette Rosenstiel und Luise Klein.

16 GSC-Läuferinnen präsentierten zudem einen neuen Tanz in der Kategorie Show Jugendgruppe. Auch für „Gespensterparty“ wurde mit dem 1. Platz belohnt.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen